Mattersburger Weihnachtsmarkt wird heuer stattfinden

Erstellt am 20. Oktober 2022 | 05:39
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8502318_mat42rv_weihnachtsmarkt.jpg
Der idyllische Weihnachstmarkt am Veranstaltungsplatz.
Foto: zVg
Eröffnungstag am 25. November, heuer in etwas „abgespeckter“ Form, jeweils von Donnerstag bis Sonntag.

Die vergangenen beiden Jahre fand der Christkindlmarkt am Veranstaltungsplatz aufgrund von Corona nicht statt. Heuer soll er wieder – der aktuellen Situation angepasst – stattfinden. „Der Christkindlmarkt wird heuer unter dem Motto ‚Stille Weihnacht‘ stattfinden. Es wird kleine Änderungen geben, es wird heuer ein stiller, reduzierte Weihnachtsmarkt werden“, berichtet Bürgermeisterin Claudia Schlager.

Eine der Änderungen werden die Öffnungstage sein: Heuer „nur“ mehr von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 15 bis 22 Uhr, bei der Beleuchtung soll etwas gespart werden.

Die rundförmige Anordnung der Hütten soll beibehalten werden, mit möglichen Gastronomen hat es vergangene Woche bereits eine Sitzung gegeben. Mit dabei sein wird die Cafe Konditorei Harrer. „Ich bin bereits 19 Jahre beim Mattersburger Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten, auch heuer werde ich dabei sein“, berichtet Michael Harrer.

Auch das Peacock wird Teil des Weihnachtsmarktes sein, und auch bei Renate Friesenhahn wird man wieder ihre Feuerflecken anbieten. Auch Monika Harrer (Moni‘s Bistro) und Vertreter der Savio-Bar nahmen teil. Ob diese auch dabei sein werden, ist noch offen.

Eröffnet wird an einem Freitag, und zwar am 25. November, letzter Tag wird wie gehabt der 23. Dezember sein. Für den 24. Dezember soll auch in der Früh wieder das Friedenslicht abgeholt werden können.

Bereits ein Woche vor dem ersten Tag des Weihnachtsmarktes gibt es in der Bauermühle eine neue Veranstaltung: Vom 18. bis 20. November den „Mühlenadvent“: Ein Kunsthandwerksmarkt, wobei zusätzlich Mattersburger Vereine mit Ständen, um auszuschenken, vertreten sein sollen.