Erstellt am 13. Juni 2018, 05:11

von Doris Fischer

Bademeister rettete Kind das Leben. Bademeister Wolfgang Gausch rettete Buben vor dem Ertrinken. Dem Volksschüler aus Krankenhaus wieder entlassen.

Immer wachsam. Bademeister Wolfgang Gausch hat immer ein Auge auf die Kinder im Nichtschwimmerbereich. Wie schnell etwas passieren kann, zeigte sich vergangene Woche.   |  Doris Fischer

Den vergangenen Mittwoch werden sowohl Bademeister Wolfgang Gausch als auch die Lehrer der Volksschule nicht so schnell vergessen. Während eines Schwimmausflugs der Volksschule ist es zu einem Badeunfall gekommen.

Ein Erstklasser, er ist Nichtschwimmer, wurde bewusstlos aus dem Wasser gezogen. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert. Er konnte das Krankenhaus wieder verlassen. Dass es dem Erstklassler so gut geht, hat er dem beherzten Einsatz von Bademeister Wolfgang Gausch zu verdanken. „Ich habe nur meine Arbeit gemacht“, gibt sich Bademeister Gausch wenige Tage nach dem Vorfall bescheiden.

Dank Aufmerksamkeit und schnellen Reaktion konnte Schlimmeres verhindert werden

 „Ich bin sofort rübergelaufen und habe den Buben aus dem Nichtschwimmerbereich herausgezogen“, schildert er seinen Einsatz und ergänzt: „Zum Glück konnte ich einen Herzschlag spüren und habe sofort mit den lebensrettenden Maßnahmen begonnen. Gleich hat der Bub Wasser gespukt.“ Der Einsatz hat aber auch Spuren beim Bademeister hinterlassen: „Erst später realisierst du, was da passiert ist. Zum Glück haben wir eine gute Erste-Hilfe-Ausbildung.“ Direktor Dieter Komanovits versichert, dass es auch in Zukunft Schwimmausflüge geben wird.