Baumgarten

Erstellt am 16. September 2018, 02:19

von Sandra Koeune

Der Taubenflüsterer aus Baumgarten. Clemens Ivanschitz züchtet seit 25 Jahren Brieftauben. In Portugal konnte er die „FCI European Championships“ gewinnen.

Clemens Ivanschitz mit einer seiner Tauben.  |  BVZ

Ein besonderer Fund inspirierte damals Clemens Ivanschitz: Mit zwölf Jahren, fand er eine verletzte Taube und wollte diese gemeinsam mit seinem Vater gesund pflegen. Dies gelang ihm leider nicht, jedoch war dies der Anfang seiner Erfolgsgeschichte. Bestürzt über den Verlust bekam er als Trost ein Taubenpärchen geschenkt.

Ein Hobby seit 25 Jahren

„Dies waren noch keine Brieftauben, ich war jedoch sehr schnell fasziniert von den Tieren und beschloss, gemeinsam mit meinem Vater, dem Verein Wiener Neustadt – Rosalia beizutreten. Zu Beginn bekam ich zwei Brieftauben geschenkt“, erinnert sich Ivanschitz. 25 Jahre später betreibt der 38-Jährige noch immer sein Hobby und hat mittlerweile um die 200 Brieftauben, mit denen er erfolgreich an Wettbewerben teilnimmt.

Mit einer seiner Tauben wurde er bei den „FCI European Championships“ in Mira, Portugal, Europameister im Bereich „Ace Pigeon“. Beim Finalflug brauchte sein Vogel 3 Stunden und 40 Minuten für 340 Kilometer. „Bei diesem Wettbewerb steht vor allem der Zuchtfaktor im Vordergrund. Als die Tauben 50 Tage alt waren, wurden sie mit dem Flugzeug verschickt und sind in Portugal aufgewachsen“, berichtet Ivanschitz.

„Mit Rückenwind können die Tauben bis zu 100 Kilometer pro Stunde fliegen. Faszinierend ist der Moment, wenn sie wieder nach Hause kommen“, so Clemens Ivanschitz

Vor allem das richtige Gespür für die Zucht ist laut Ivanschitz wichtig. Neben internationalen Wettbewerben nimmt der Baumgartner auch an rund zwölf nationalen Bewerben teil. Täglich trainiert er mit seinen Tauben, die nach ihrem Ausflug im eigenen Taubenschlag gefüttert werden.