Lümmeltüten packen in Baumgarten ein. Baumgartens beliebte und populäre Lümmeltütenparty wird heuer zum letzten Mal stattfinden. Ein Abschied nach 26 Jahren.

Von Christian Artner. Erstellt am 17. April 2019 (04:29)
zVg
Das Gelände beim alten Schwimmbad bietet eine einzigartige Atmosphäre.

„The End of the Legend. Now it’s time to say goodbye.“ Mit diesen leicht pathetischen Worten wird auf der offiziellen Facebook-Seite der Lümmeltütenparty die letzte Ausrichtung dieses Events am 13. Juli 2019 angedeutet.

Legendär ist die Veranstaltung, die zum ersten Mal 1993 unter diesem Namen im aufgelassenen Freibad in Baumgarten stattfand, allemal, hat sie sich nämlich von einer kleinen Grillparty einer Handvoll Freunde im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem Fixpunkt im sommerlichen Veranstaltungskalender vieler feierlauniger Jugendlicher und Junggebliebener entwickelt und damit auch weit über die Grenzen des Burgenlandes ausgestrahlt; bis zu mehren Tausend Gäste strömten in den Rekordjahren in die kleine Gemeinde Baumgarten.

Die Andeutung auf der Facebook-Seite und die Befürchtung vieler, die gegenüber Technomusik, ein wenig Alkohol und Lümmeltüten nicht abgeneigt sind, bestätigt Michael Rottenbücher, Obmann des Vereins Jugendgemeinschaft Baumgarten, der für die Organisation der Lütü, wie sie unter Kennern auch genannt wird, seit 2013 verantwortlich ist, auf Anfrage der BVZ: „Wir haben uns dazu entschlossen, dass die Lümmeltütenparty heuer das letzte Mal stattfinden wird. Man weiß natürlich nie, was in zehn oder zwanzig Jahren sein wird, aber in den nächsten Jahren wird definitiv keine Party unter diesem Namen stattfinden.“

„Organisation ist großer Aufwand“

Der Grund dafür ist laut Rottenbücher ein ganz profaner: „Es ist einfach der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns gesagt haben, dass es gut ist, einen Schlussstrich unter dieses Kapitel zu ziehen. Es muss auch offen und ehrlich gesagt werden, dass die Organisation einer solchen Veranstaltung ein sehr großer Aufwand für alle Beteiligten ist. Wir sind in unserem Team sieben Personen, die auf freiwilliger Basis viel ihrer Freizeit dafür zur Verfügung stellen.“ Das soll aber nicht bedeuten, dass in Baumgarten von der Jugendgemeinschaft in den nächsten Jahren keine Veranstaltungen zu erwarten sind: „Das lassen wir uns vorerst noch offen. Aber ich gehe davon aus, dass unser Verein, trotzdem etwas auf die Beine stellen wird, dann aber in einem etwas kleineren Rahmen.“

Was für die letzte Lümmeltütenparty geplant ist, darüber will Rottenbücher noch nicht allzuviel verraten: „Die DJs werden in den nächsten zwei bis drei Wochen bekanntgegeben. Es wird jedenfalls wieder eine Mischung aus verschiedenen Musikstilen geben, um ein breites Zielpublikum zu erreichen. Und es wird zum Abschluss auch ein paar Specials geben, die wir in den letzten Jahren nicht in unserem Programm hatten.“

Durch den Post auf der Facebook-Seite wurden Rottenbücher und sein Team bereits mit vielen Anfragen konfrontiert, die sie zum Weitermachen überreden wollten, aber, so der 27-Jährige Veranstalter, „es ist nun einmal so, wie es ist. Es schmerzt uns natürlich auch, dass eine Ära zu Ende geht, aber unterm Strich ist es gut so und vielleicht öffnet sich dadurch eine Tür für etwas Neues.“