Dachbrand bei Zubau des Pflegezentrums in Draßburg

Erstellt am 22. November 2022 | 07:20
Lesezeit: 2 Min
Am Montagabend kam es zu einer größeren Herausforderung für die Florianis aus Draßburg, Baumgarten, Mattersburg, Zemendorf und Schattendorf. Aus noch ungeklärter Ursache kam es beim Zubau des Pflegezentrums Drassburg zu einem Dachbrand.

Ein Teil der Dachfläche stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits lichterloh in Flammen. Die Zugänglichkeit war nur über das bestehende Gerüst möglich. Die Herausforderung bestand in dem Schützen des Pflegezentrums und um das Ablöschen des Brandes. 

Unter schwerem Atemschutz und der Beihilfe der Teleskopmastbühne wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Gegen Mitternacht war der Brand laut Einsatzleiter unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten und die Räumung des Daches forderten die Feuerwehrleute bis in die späte Nacht hinein.

Neben Polizei und Rettung, waren ca. 120 Einsätzkräfte der Feuerwehr mit 16 Fahrzeugen beteiligt.