Neuer Wirt für Reptilienzoo gesucht. Das Snakepit im Reptilienzoo Forchtenstein soll in der kommenden Saison von neuen Betreibern weitergeführt werden.

Von Harald Leitner. Erstellt am 28. Februar 2020 (03:21)
Der einzigartige Reptilien Zoo Forchtenstein befindet sich hoch über dem Dorf auf den Ausläufern des Rosaliengebirges. Es gibt über 300 einheimische und exotische Reptilien, Amphibien und Spinnen zu sehen.
zVg

Im Oktober 2019 eröffnete mit Sarukans „Snakepit“ ein neues Lokal in den Räumlichkeiten des Reptilienzoos, welches jedoch mehr als nur ein Imbiss für die Besucher der Schlangen und Eidechsen war. Vor allem der Lieferservice für griechische und italienische Küche erfreute sich in Forchtenstein großer Beliebtheit. Nach knapp einem halben Jahr ist der Direktor des Reptilienzoos allerdings schon wieder auf der Suche nach einem neuen Mieter für den Imbiss.

„Der aktuelle Mieter übersiedelt mit seiner Familie und ist darum nicht im Stande, das Lokal weiter zu betreiben“, so Reptilienzoo-Chef Martin Polaschek. „Er hat diese Entscheidung zeitgerecht angekündigt, damit wir nach neuen Mietern suchen können und einen fließenden Übergang ermöglichen können. Es gibt auch schon Interessenten, die sich die Räumlichkeiten angesehen haben und derzeit in Evidenz gehalten werden“, führ er weiter aus.

Mit Beginn der neuen Saison, welche ab März/April startet, soll die Übernahme bereits vollzogen sein. Der Reptilienzoo zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an und stellt besonders für Familien mit Kindern ein äußerst attraktives Ausflugsziel dar, er bietet auch regelmäßig wechselnde Themen-Schwerpunkte sowie diverse Sonderausstellungen.