Freier Eintritt im Loipersbacher Bad für Ortsbewohner. Die Badeanlage in Loipersbach kann heuer von den Gemeindebürgern gratis genutzt werden.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 16. Juli 2020 (05:22)
Das Loipersbacher Schwimmbad wird heuer aufgrund der Corona-Krise keine Eintrittspreise verlangen.
zVg

In der heurigen Saison ist der Badespaß im Schwimmbad für die Ortsbewohner kostenlos.

In einer Aussendung des Bürgermeisters Erhard Aminger, die unlängst an die Loipersbacher Bevölkerung gegangen ist, hat dieser die Beweggründe dazu kurz dargestellt: „Mit den hohen Temperaturen steigt das Bedürfnis unserer Bevölkerung nach Badespaß und Abkühlung. Nachdem die Coronavirus-Epidemie viele Familien hart getroffen und ihre Existenzgrundlage ins Wanken gebracht hat, habe ich mich entschlossen, diesem Umstand Rechnung zu tragen und in der heurigen Badesaison keinen Eintritt zu verlangen. Jeder Badebenützer hat aber die Möglichkeit, eine ‚Freie Spende‘, die zum Weiterbestand und der Instandhaltung des Schwimmbades verwendet wird, zu geben. Ungeachtet dessen wird das Schwimmbad selbstverständlich von Gemeindeorganen regelmäßig auf die Wasserqualität und die Einhaltung der Badeordnung kontrolliert, wobei eine Badeaufsicht darauf schaut, dass alles einwandfrei und möglichst reibungslos funktioniert. Dennoch sind die Badegäste für ihr Verhalten eigenverantwortlich, ebenso Eltern, die für ihre Kinder haften.“

Der Gemeinde ist es ein Anliegen, dass die Ortsbevölkerung das Schwimmbad auch in schwierigen Zeiten, wie wir sie jetzt erleben, als Erholungs- und Wohlfühloase nutzen kann, führt Bürgermeister Erhard Aminger weiter aus.