Pöttschinger Gemeindezentrum im Gemeindegasthof. Schon lange leerstehendes Gebäude soll einem Multifunktionszentrum weichen. Projekt geht in Planungsphase.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 17. April 2019 (04:15)
zVg
Nicht sanierungswürdig. „Gemeindegasthaus soll abgerissen und ein Multifunktionszentrum gebaut werden“, so Bgm. Martin Mitteregger.

Das Gemeindegasthaus am Hauptplatz steht schon seit Jahren leer und so arbeiteten SPÖ-Bürgermeister Martin Mitteregger samt Gemeindevorstand schon seit dem vergangenen Jahr an einer Lösung, denn die Gemeinde möchte ein zentral gelegenes Gemeindezentrum errichten.

Ich hätte eine Sanierung des Gemeindegasthauses bevorzugt, man musste jedoch schließlich von dieser Idee Abstand nehmen, denn das Risiko ist einfach zu groß"

Der Bürgermeister berichtet: „Ich hätte eine Sanierung des Gemeindegasthauses bevorzugt, man musste jedoch schließlich von dieser Idee Abstand nehmen, denn das Risiko ist einfach zu groß. Das Gebäude ist baufällig und eine nachhaltige Sanierung konnte uns von Fachleuten nicht ausreichend garantiert werden.“

Im Gemeindevorstand wurden umfassende Möglichkeiten besprochen. Auch die verschiedensten gemeindeeigenen Örtlichkeiten wurden bewertet. Schlussendlich kam man jedoch zum Ergebnis, dass das Areal des Gemeindegasthauses neben dem Hauptplatz der beste Ort für die Schaffung eines Gemeindezentrums ist. Einen Beschluss darüber wird es erst in der Gemeinderatssitzung geben.

Das neu errichtete Gebäude soll nicht nur Platz für Veranstaltungen und Sitzungen bieten, auch das Gemeindeamt soll darin seine neue Heimat finden. Zusätzlich wird der Musikverein, der bis dato in einem Teil des bestehenden Gemeindegasthauses probt, darin neue Räumlichkeiten finden. Auch Geschäftslokale könnten darin entstehen. Erst wenn die Pläne konkreter sind, wird feststehen, wann mit dem Projekt begonnen wird und welche Kosten dadurch auf die Gemeinde zukommen.

„Die Belebung des Ortskerns war für mich von zentraler Bedeutung"

„Die Belebung des Ortskerns war für mich von zentraler Bedeutung. Die Multifunktionalität dieses Gebäudes und die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten kommen allen Pöttschinger Bürgern zugute“, zeigt sich Bürgermeister Mitteregger mit dem Ergebnis zufrieden.

SPÖ-Vizebürgermeisterin Laura Moser sagt: „Im heurigen Budget sind bereits Finanzmittel für erste Vorbereitungsarbeiten vorgesehen.“ ÖVP-Vizebürgermeisterin Petra Pankl: „Ich bin froh, dass wir nun gemeinsam eine Lösung für das Areal gefunden haben und auch die langjährige Überlegung, das Gemeindeamt im neuen Gebäude unterzubringen, jetzt umgesetzt wird.“