Mattersburg: Arena bekommt ein öffentliches WC. Viele Jahre gab es keine öffentliche Toilettenanlage im Fachmarktzentrum Arena. Nun soll es nicht mehr lange dauern, bis ein öffentliches WC kommt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 21. November 2020 (04:45)
Symbolbild
Meeh/Shutterstock.com

Bei „Normalbedingungen“ ist dies kein unlösbares Problem, dennoch sorgt es immer wieder für Ärgernisse: Das Thema „fehlende Toilettenanlagen“ im Fachmarktzentrum Arena. Mit dem Ausbau der Arnea West wird dieses Problem jedoch aus der Welt geschaffen sein.

Zur Vorgeschichte: 2007 wurde die Arena zunächst mit dem ersten Abschnitt (dort, wo sich der McDonald‘s befindet) eröffnet und im März 2010 gab es die Erweiterung mit der Arena West, bis dato gibt es jedoch keine öffentliche Toilettenanlage. Den Arena-Kunden wurde hingegen stets gestattet, die Toilettenanlagen in den Gastronomieeinrichtungen zu benutzen – auch wenn sie dort nichts konsumieren. Bekanntlich mussten die Gastronomieeinrichtungen nach dem ersten Corona-Lockdown nun auch beim zweiten schließen.

Die Folge? Keine Möglichkeit, ein WC zu benutzen, wie eine erboste Mattersburgerin berichtet: „Ich war mit meinem Enkelkind in der Arena einkaufen. Es ist zweieinhalb Jahr alt und erst vor Kurzem ‚stubenrein‘ geworden. Nachdem wir aus einem Geschäft herausgekommen waren, musste es aufs Klo. Bei zwei Geschäften sind wir abgewiesen worden. Uns ist nichts anderes übrig geblieben, als uns zwischen zwei Autos hinzustellen um dort hinzuurinieren. Jetzt ist die Arena ein großes Fachmarktzentrum mit so vielen Geschäften. Für mich ist das unverständlich, dass es kein öffentliches WC gibt.“

Auch Thema bei der Gemeinderatssitzung

Das Thema öffentliche Toilettenanlagen in Mattersburg war auch ein Thema in der vor Kurzem abgehaltenen Gemeinderatssitzung. Grün-Gemeinderätin Elisabeth Mendoza sprach eben dieses Problem in der Arena und auch jenen Umstand an, dass es in der Mattersburger Innenstadt kein öffentliches WC gibt. Die Bürgermeisterin wies darauf hin, dass sich eine Anlage in der Arena im Bau befindet und auch in der Innenstadt wäre ein WC geplant gewesen. „Bei der Planung für das neue Rathaus wäre natürlich eine öffentliche WC-Anlage eingeplant gewesen“, so Salamon. Das Rathaus-Projekt ist aufgrund der Commerzialbank-Pleite vorerst einmal auf Eis gelegt. Zurück zur Arena: Die BVZ erreichte Arena-Betreiber Werner Gruber am Telefon. „Das öffentliche WC kommt zwischen Merkur und den sich im Bau befindlichen Räumlichkeiten für die anderen geplanten Geschäfte hin. Es wird nicht mehr allzulange dauern, bis die Toilettenanlage zugänglich ist.“