Spendenaktion für Nepal. Die Mattersburgerin Uli Glocknitzer sammelt Geld für Bedürftige in Nepal. Schwester Tina Lang hilft direkt vor Ort.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 17. Januar 2020 (03:10)
Uli Glocknitzer setzt für Menschen in Nepal ein.
Jean-Marc Augereau / zVg

Seit vielen Jahren setzen sich zwei Burgenländerinnen für notbedürftige Menschen in Nepal ein. Die Mattersburgerin Ulli Glocknitzer sammelt seit Jahren fleißig Spenden, ihre Schwester Tina Lang (welche seit 30 Jahren in Kathmandu lebt und eine der Projektleiterinnen der gemeinnützigen Organisation Shenpen ist) hilft direkt vor Ort. Bislang sind über 83.000 Euro auf dem Spendenkonto eingelangt, diese kamen 1:1 den Bedürftigen zugute, damit konnten unter anderem Nahrungsmittel, Bekleidung, Medikamente gekauft werden oder auch der Aufbau von Häusern unterstützt werden.

Tina Lang berichtet :„Himalaya-Dörfer sind von der Regierung, von Märkten und Gütern weit entfernt, ihr Zugang zu hochwertigen Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen ist schlecht, die Straßeninfrastruktur ist begrenzt oder nicht vorhanden. Ihr Lebensunterhalt hängt von der Landwirtschaft ab, sie leben in der Nähe der Armutsgrenze. Uns ist es nun ein besonders wichtiges Anliegen, besonders den Kindern das Essen in der Schule zu bezahlen, damit sie nicht betteln oder arbeiten gehen müssen.“ Schweser Uli Glocknitzer richtet ihre Bitte wieder an die Menschen hier im Lande : „Bitte unterstützen Sie diese Projekte durch Ihre Spende, auch ‚Kleinvieh macht Mist‘. Jeder Cent geht 1:1 direkt an die Bedürftigen. Vielen lieben Dank!“