Mattersburg

Erstellt am 22. September 2018, 20:07

von Richard Vogler

Kindergarten: Funkenflug löste den Brand aus. Die  BVZ berichtete bereits vom Brand des Hochstraßen-Kindergartens. Nun sind erste Details bekannt.

Wolfgang Millendorfer

Die Stadtfeuerwehr Mattersburg plante eine Übung, bei der eine Bergung von Kindern mit Nebelgeräten geprobt wurde.

Rund 150 Personen im Einsatz

„Der Brand ist durch einen Funkenflug ausgebrochen. Wodurch dies entstanden ist, weiß man noch nicht, vielleicht hat jemand etwas weggeschnitten. Die Polizei ermittelt noch die genaue Brandursache, es kann noch einige Zeit dauern“, berichtete Bezirks-Feuerwehrkommandant Adi Binder gegen 19 Uhr. Um 15 Uhr erfolgte die Verständigung der Mattersburger und Walbersdorfer Feuerwehr samt Polizei und Rettung. Die Polizei sperrte die Straßen weiträumig ab.

Keine Verletzten

Um 15.42 Uhr wurden die Feuerwehren aus Pöttelsdorf, Zemendorf, Stöttera, Forchtenstein, Wiesen und  Antau alarmiert, später stieß die Wr. Neustädter Wehr dazu. Insgesamt rund 150 Leute waren im Einsatz. Personen wurden keine verletzt.

Mehr dazu hier: