Mattersburg

Erstellt am 08. Februar 2019, 03:01

von Doris Fischer

Nachfolger für Bezirksfeuerwehr-Kommando gefunden. Bezirkskommando: Gernot Gruber neuer Kommandant-Stellvertreter, Binder junior neuer Brandfeuerwehrinspektor und Grafl Abschnittsinspektor

Neue Funktionen. Landesfeuerwehrkommandant Alois Kögl mit Gernot Gruber, Adolf Binder jun. und Bezirkskommandant Adolf Binder (v.l.).  |  Vogler

Im Bezirksfeuerwehrkommando standen vor Kurzem einige personelle Änderungen an. Weil Eduard Feurer das 65. Lebensjahr erreichte, schied er als Bezirkskommandant-Stellvertreter aus. Zu seinem Nachfolger wurde schließlich der Pöttschinger Gernot Gruber gewählt, der seit 1996 Feuerwehrmitglied und Bewerter auf Bezirks- und Landesebene ist.

Völlig überraschend gaben Ende Dezember zwei wichtige Mitglieder des Bezirksfeuerwehrkommandos, Wolfgang Köppel und Michael Lehner, ihren Rücktritt bekannt. Bezirksfeuerwehrinspektor Michael Lehner legte seine Funktion aus persönlichen Gründen zurück. Ihm folgt in dieser Funktion Adolf Binder jun. nach. Er ist seit 1998 Mitglied der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Mattersburg. Und auch für den ausgeschiedenen Abschnittskommandanten Wolfgang Köppel musste ein Ersatz gewählt werden. Abschnittsbrandinspektor Köppel war von 2016 bis 2018 Bezirksreferent für Ausbildung, davor ein Jahr Bezirksreferent für Schadstoffwesen und seit 2007 Abschnittsinspektor. „Er versuchte immer wieder einzelne Elemente aus seiner Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr Wien in seinem Abschnitt und auf Bezirksebene zu integrieren“, heißt es aus dem Bezirksfeuerwehrkommando. Köppel war Bewerter auf Bezirks-und Landesebene sowie Mitarbeiter in der AG Ausrüstungsverordnung. Zu seinem Nachfolger wurde der Schattendorfer Harald Grafl, der seit 1982 bei der Feuerwehr ist, gewählt.