Neubau Kindergarten Hochstraße: Erste Wände stehen. Im Erdgeschoß wurde vor Kurzem mit dem Aufbau der Massivholzwände und -decken begonnen.

Von Richard Vogler. Erstellt am 13. Februar 2019 (04:55)
Stadtgemeinde
Bei der Baustelle. Architekt Norbert Reithofer, Bürgermeisterin Ingrid Salamon, Richard Zipfel, DI Pia Wiesinger und Amtsleiter Karl Aufner bei der Begutachtung des Plans.

Beim Kindergartenneubau in der Hochstraße in Mattersburg gehen die Bauarbeiten zügig voran. Im Erdgeschoß des künftigen Kindergartens wurde vor Kurzem mit dem Aufbau der Massivholzwände und -decken begonnen. Einer der Krippenräume samt zugehöriger Nebenräume sowie der Bewegungsraum wurden bereits errichtet. „Aufgrund der guten Witterung ohne nennenswerte Niederschläge konnte der Terminplan bis dato eingehalten werden“, so Architekt Norbert Reithofer. Die Bauzeit soll 15 bis 18 Monate betragen und im Sommer 2020 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten werden rund vier Millionen Euro betragen.

„Vor allem die Holzbauweise und die alternative Energieversorgung sorgen für den richtigen ökologischen Fußabdruck“, meint Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Der ökologische Musterkindergarten wird über eine Wärmepumpenanlage mit Nutzung der Erdwärme beheizt. Als Wärmequelle ist ein Sondenfeld von 8 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von jeweils 100 Metern geplant.

Der neue Kindergarten wird zweigeschossig und der Garten bleibt in seiner jetzigen Größe erhalten. In den oberen Räumen werden vier Kindergartengruppen untergebracht, im Erdgeschoß zwei Räume für die Kinderkrippe und zwei Bewegungsräume sowie ein Therapieraum, das Leiterinnenbüro, die Schlafräume für die Krippe und diverse Nebenräume geschaffen. Der neue Kindergarten wird komplett barrierefrei. Auf jeder Ebene gibt es einen direkten Eingang. Als Highlight wird es eine Rutsche vom ersten Stock in das Erdgeschoß geben.