Peacock mit weiterem Gastgarten. Peacock-Chef Holger Stefanitsch trotzt der Corona-Situation und eröffnet am Freitag den nächsten Gastgarten.

Von Richard Vogler. Erstellt am 14. Mai 2020 (04:17)
Holger Stefanitsch: „Wir haben uns überlegt, wie wir die Situation maximieren können und uns dazu entschlossen, einen Gastgarten mit zehn Tischen am Veranstaltungsplatz anzubieten.“
BVZ

Am Freitag dieser Woche ist es so weit: Die Gastronomie öffnet wieder ihre Pforten. Die Freude bei den Wirten überwiegt, mit den Einschränkungen wie zum Beispiel der Sitzplatzregelung (lediglich vier Personen an einem Tisch) können sich nur wenige anfreunden. Auch das Peacock sperrt wieder auf, mehr noch: Chef Holger Stefanitsch „expandiert“ und bietet neben dem bestehenden Gastgarten direkt beim Pub einen weiteren am Veranstaltungsplatz an.

„Wir haben uns überlegt, wie wir die Situation maximieren können und uns dazu entschlossen, einen Gastgarten mit zehn Tischen am Veranstaltungsplatz anzubieten.“, so Stefanitsch. Die Genehmigung der Gemeinde ist da, bereits am Freitag ab 9 Uhr ist der Gastgarten geöffnet.

Grundsätzlich bewertet er die Situation in der heimischen Gastronomie als „sehr schwierig. Es ist schon an hochfrequentierten Plätzen nicht einfach, positiv zu bilanzieren.“

Die Auflagen, die ab Freitag gelten, erschweren die Situation zusätzlich. „Die unglückliche Sitzplatzregelung hat zur Folge, dass die selben Kosten entstehen, jedoch weniger Kunden bewirtet werden können. Es ist ein Nonsens, dass sich an privaten Orten beliebig viele Personen zusammensetzen können und in der Gastronomie sind nur vier Personen an einem Tisch erlaubt.“