Mattersburg

Erstellt am 16. Januar 2019, 04:25

von Richard Vogler

Bachdecke wird generalsaniert. Groß-Investition für umfangreiches Projekt. Keine Gefahr im Verzug, die mehr als hundert Jahre alten Platanen bleiben erhalten.

Entwarnung. Die Platanen bei der Bachdecke wird es auch nach der Sanierung geben.  |  Vogler

Die Wulka-Bachdecke in der Mattersburger Innenstadt wird einer umfangreichen Sanierung um geschätzte 3,7 Millionen Euro unterzogen. Der Plan steht also, ob dies heuer oder im kommenden Jahr umgesetzt wird, ist noch offen. Das Bauvorhaben wird in Kooperation von Stadtgemeinde und Land Burgenland umgesetzt – aus folgendem Grund: Die Straße, die sich durch die Mattersburger Innenstadt zieht, ist eine Landesstraße. Für den Bereich bei der Trafik Spuller sowie bei der Kreuzung Degen/Judengasse zeichnet sich somit das Land verantwortlich, für den Rest der Bachdecke die Stadtgemeinde.

Umfangreichen Sanierung um geschätzte 3,7 Millionen Euro

„Je nach Bauweise werden Brücken in regelmäßigen Zeitabständen überprüft. Jene in Mattersburg wird alle zwölf Jahre begutachtet“, berichtet Hofrat Helmut Hartl vom Hauptreferat Brückenbau und Bodenerkundung der Burgenländischen Landesregierung, um weiter auszuführen: „Der älteste Teil in Mattersburg stammt aus den 30er-Jahren, zum Teil gibt es einen schlechten Zustand. Nach Abschluss der Arbeiten ist die Grundstruktur für 100 Jahre gegeben, eine oberflächliche Sanierung könnte in 30 Jahren nötig sein.“

Eine vorläufige Kostenschätzung sieht eine Investition von 3,7 Millionen Euro vor. Vom Bund ist eine Zuweisung von 30 Prozent vorgesehen, der Anteil des Landes beträgt zwischen 30 und 40 Prozent, der restliche Teil kommt von der Stadtgemeinde. Ob das Projekt im heurigen oder im kommenden Jahr umgesetzt wird, ist noch unklar. Abhängig ist dies von jenem Umstand, dass das Land das Projekt in Mattersburg gemeinsam mit weiteren Brückensanierungen bei Forchtenstein umsetzen will.

Die mehr als hundert Jahre alten Platanen, sie wurden zwischen 1890 und 1900 angepflanzt bei der Bachdecke, wird es auch nach der Sanierung geben. Und auch Alfred Bieberle (Gartengestaltung Alfred Bieberle) hält fest: „Die Bäume sind in einem guten Zustand, Mitte der 80er-Jahre wurden sie saniert.“