Schlager zum Weihnachtsmarkt: "Nur 66 Euro pro Tag für Vereine"

Erstellt am 24. November 2022 | 11:57
Lesezeit: 2 Min
Schlager-bearb.jpg
Claudia Schlager
Foto: Richard Vogler
Schlager reagiert auf kolportierte Kosten beim Weihnachtsmarkt.

„Es gibt wilde Gerüchte rund um die Gebühren für Gastronomen oder Vereine am Weihnachtsmarkt. Ich denke jedoch, dass die die Kosten in einem erträglichen Ausmaß sind", berichtet Bürgermeisterin Claudia Schlager, um ins Detail zu gehen: "Ist man die gesamte Dauer am Weihnachtsmarkt - also alle 18 Tage - mit einer Hütte vertreten, kostet dies 500 Euro. Hinzu kommt noch der Stromverbrauch mit 3 Euro für 5kw/h, für jede weitere kw/h kommen 60 Cent dazu. Dies sind die Kosten, welche an die Stadtgemeinde zu entrichten sind."

Laut Schlager machte das Gerücht die Runde, wonach die Vereine 500 Euro zahlen müssen. "Das stimmt so einfach nicht. Die Hütte kommt dem Verein pro Tag auf etwa 66 Euro. Dies setzt sich zusammen aus der Hüttenmiete von 36 Euro, rund 30 Euro muss man in etwa für den Strom rechnen"

Einige Vereine oder sind bereits fix am Weihnachtsmarkt an einem oder mehreren Tagen mit einem Stand vertreten: Der MSV 2020, die Rocks, die Pfadfinder, der ASKÖ-Tennisclub; das Rote Kreuz und das Bezirksfeuerwehrkommando ebenso. 

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Veranstaltungsplatz am Freitag, den 25. November.