Mähdrescher fing Feuer und setzte Feld in Brand. Ein Mähdrescher hat am Samstag in Neudörfl Feuer gefangen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 07. Juli 2019 (12:02)

Durch den starken Wind wurde ein rund ein Hektar großes Feld in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Äcker verhindern.

Das landwirtschaftliche Gefährt war gegen 16.00 Uhr während Drescharbeiten auf einem Getreidefeld in Neudörfl in Flammen aufgegangen. Der Fahrer hörte einen Knall, Sekunden später schlugen Flammen aus dem Motorraum, kurz darauf stand der Mähdrescher im Vollbrand, berichtete der ORF Burgenland. Als Ursache wurde Überhitzung festgestellt, hieß es. Vier Feuerwehren mit 52 Mitgliedern und sechs Fahrzeugen bekämpften die Flammen. Der Mähdrescher wurde zerstört. Da sich das Feld in einem Trinkwasserschutzgebiet befindet, ordnete die Bezirkshauptmannschaft an, die Erde rund um den Brand abzutragen. Es sei nicht auszuschließen, dass Diesel aus dem Tank in das Erdreich gelangte, teilte die Exekutive mit.