„Closing-Party“ war nur Marketing-Gag. Die Arena-Disco bleibt weiterhin geöffnet. Der Tanztempel will mit neuem Konzept durchstarten, Donnerstag ist nicht mehr geöffnet.

Von Richard Vogler. Erstellt am 17. April 2019 (04:16)
Tom Rengelshausen
Die P2-Chefs Simeon Schmoigl und Stephan Hofstetter ließen in der Disco „Blüten“ und echtes Geld – insgesamt 1.000 Euro – in die Menge werfen.

Großes Rätselraten herrschte die vergangenen Tage rund um die P2-Disco in der Arena: Die Betreiber hatten zur „Closing-Party“ geladen – schlussendlich stellte sich dies als Marketing-Gag heraus, der Tanztempel hat auch weiterhin geöffnet. Pächter Stephan Hofstetter-Ebner kündigte ein neues Konzept an und schmiss „Blüten“ sowie echtes Geld in die Menge. „Seit Monaten werden wir gefragt: ,Wann sperrt das P2 zu?` Zum ersten Mal kam uns das Gerücht zu Silvester zu Ohren. Dann wurden Termine Mitte Jänner, Mitte Februar, und so weiter kolportiert. Wir machen trotzdem weiter. Die Stimmen zum angeblichen ,Closing` wurden aber nicht leiser sondern immer lauter. Letzte Woche hatten wir schon 23 Anfragen, ob, wann und wie das ,Closing` nun stattfinden wird“, so Hofstetter-Ebner.

BVZ

Um die Gerüchte zu entkräften, entschied sich der gebürtige Oberösterreicher für eine äußerst ungewöhnliche Maßnahme: Er kündigte eine „Closing Party“ für Samstagnacht an und streute dann bündelweise „Blüten“ ins Publikum. Was niemand ahnte: Unter den Blüten waren tausend Euro in echten Geldscheine versteckt. Um Mitternacht kündigte Hofstetter dann die neue Eventserie „Closing Party“ an. „Dieses Format können wir immer weiter entwickeln ,Ultra Mega Closingparty`, ,Ultra Giga Closing Party‘ und was auch immer. Wenn ein Closing so beliebt ist, dann machen wir es eben jeden Samstag“, übt sich der Unternehmer in Selbstironie.

In Zukunft wird das P2 vermehrt als Multifunktions-Location genützt werden und es gibt neue Betriebszeiten. So ist am Freitag der Stadl mit seinem Oldie-Sound von 21 Uhr bis 4 Uhr Früh geöffnet. Am Samstag steigt dann die Party auf zwei Floors mit Disco bis 4 Uhr Früh und länger. Der Betrieb am Donnerstag wird eingestellt. Ein Special gibt es am Ostersonntag. Da lockt das P2 mit einer „Neon Party“ und kostenlosen UV-Farben für alle Besucher.