Volkstänzer feiern 40-jähriges Bestehen. Die Pöttschinger Truppe besteht offiziell seit dem Jahr 1979. Das heurige Jahr wurde mit einem Dämmerschoppen gefeiert.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 23. August 2019 (03:37)
zVg
Tanzen macht glücklich. Die Volkstanzgruppe Pöttsching in ihrer schönen Tracht, tanzt bei verschiedenen Veranstaltungen.

Die Volkstanzgruppe Pöttsching feiert heuer ihr 40-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wurde bereits Anfang Juni mit einem Dämmerschoppen im Meierhof und einem gemeinsamen Auftritt mit der Volkstanzgruppe Loipersbach gebührend gefeiert. Ende November wird das Jubiläumsjahr noch mit einem Glühweinstand vor dem Vereinslokal im Meierhof beendet.

„Pöttsching ist schon seit sehr vielen Jahren mit der Musik und dem Brauchtum verbunden. Im Jahr 1928 wurde in Pöttsching ein großes Fest gefeiert. Unser damaliger Kapellmeister – und späterer Komponist der Burgenländischen Landeshymne – Peter Zauner ist damals das erste mal mit seiner Kapelle in Tracht aufgetreten. Die ersten Burgenländischen Volkslieder wurden gesungen und die erstern burgenländischen Volkstänze wurden aufgeführt. Diese Veranstaltung war ein großer Erfolg, wenngleich die Musikanten wegen der Tracht noch als ‚Kasperl´ bezeichnet wurden. Doch damit wurde der Grundstein für den Pöttschinger Volkstanz gelegt“, so Obfrau Jutta Wunderl. Im Herbst 1979 wurde dann der Pöttschinger Bauernball von einigen Volkstänzern eröffnet. Dieser Anlass gilt als offizielle Gründung der Union Volkstanzgruppe Pöttsching.

„Tanzen macht glücklich. Egal ob Alt oder Jung, ob Mann oder Frau – jeder kann tanzen. Sobald die Musik beginnt und die ersten Schritte gemacht werden, vergisst du all das, was dich beschäftigt oder belastet und genießt es nur mehr, mit lieben Freunden zu tanzen“, fährt die Obfrau fort.

Wer also Interesse hat, der Volkstanzgruppe Pöttsching beizutreten, darf sich gerne bei der Obfrau melden.