Neuer Wohnraum entsteht. In Zusammenarbeit mit Architekt „Rudischer & Panzenböck“ entsteht in der Lisztgasse in Rohrbach eine moderne Wohnhausanlage mit insgesamt 18 Wohneinheiten.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Oktober 2019 (03:51)
zVg
Spatenstich für die neue moderne Wohnhausanlage mit 18 Wohneinheiten in der Lisztgasse. Mit am Bild: SPÖ-Landesrat Heinrich Dorner (4. v.l.), Geschäftsfürher „Neue Eisenstädter“ Anton Mittelmeier (5. vl.) und Erwin Holzhofer (2. v.r) sowie Rohrbachs Bürgermeister Günter Schmidt.

Seit über 30 Jahren baut die „Neue Eisenstädter“ im gesamten Burgenland zukunftsweisend mit sozialer und ökologischer Verantwortung und ist verlässlicher Partner für Wohnungssuchende, Gemeinden und Unternehmen.

In Rohrbach baut die Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgesellschaft nun erneut Wohnungen. Insgesamt 18 Wohneinheiten werden in der Lisztgasse errichtet. Am 8. Oktober 2019 fand im Beisein von Landesrat Heinrich Dorner, Bürgermeister Günter Schmidt und zahlreichen Gemeindevertretern sowie Professionisten der Spatenstich statt.

BVZ
So soll die Wohnanlage nach der Fertigstellung im Herbst 2021 aussehen. 18 Wohnungen werden in dem Gebäudekomplex Platz finden.

Moderne Architektur und alltagstaugliche Grundrisse zeichnen dieses Wohnprojekt aus. Im Erdgeschoss befinden sich die Tops 1–6, die jeweils über einen kleinen Eigengarten mit Terrasse verfügen. Alle Wohnungen im Obergeschoss (Top 7–12) sowie im Dachgeschoss (Top 13–18) verfügen über einen großzügigen Balkon. Die Wohnnutzflächen reichen von 51 bis 77 m². Alle Wohnungen verfügen zudem über ein Kellerabteil und einen überdachten Stellplatz. Bei allen Bauprojekten der „Neue Eisenstädter“ stehen Energiesparen und Qualität im Vordergrund. Im Burgenland ist die „Neue Eisenstädter“ führend im Einsatz erneuerbarer Technologie: es wird auf örtliche Bio-Fernwärme, Solar-Energie, perfekte Wärme- und Schalldämmung, moderne Heizungstechnik sowie ökologische Baustoffe gesetzt. Die Ausführung erfolgt in Niedrigenergiebauweise, geheizt wird mit einer Gas-Brennwert-Solar-Wärmezentrale mittels Fußbodenheizung in den Wohnräumen.

Errichtet werden die Wohnungen unter Zuhilfenahme von Förderungsmitteln des Landes Burgenland und angeboten in Miete mit Kaufoption. Für diese Wohnhausanlage bietet die „Neue Eisenstädter“ attraktive Eigenmittelfinanzierungen an.

Die Fertigstellung ist für Herbst 2021 geplant.