Mögliche Einbruchserie hält Forchtenstein in Atem. Nach Pöttsching und Neudörfl drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Forchtenstein ein.

Von Doris Fischer. Erstellt am 29. November 2019 (03:51)
Vorsicht. Meistens kommen die Täter über gekippte Terrassentüren in die Einfamilienhäuser, in denen sie alle Räume nach Wertgegenständen durchsuchen.
Symbolbild: Bilderbox

In den letzten Wochen mehren sich Einbrüche in Einfamilienhäuser. Waren kürzlich bislang unbekannte Täter in den frühen Abendstunden bei Dämmerung in Objekte in Pöttsching und Neudörfl eingedrungen, so hatten man es am Mittwoch der Vorwoche auf ein Einfamilienhaus in Forchtenstein abgesehen. Bislang sind die oder der Täter unbekannt.

Der oder die Täter gelangen durch Aufbrechen der rückseitig gelegenen Terrassentür in das Einfamilienhaus. Anschließend wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Laden und Schränke wurden nach Wertgegenständen durchwühlt. Die Einbrecher erbeuteten Bargeld, ein Sparbuch, verschiedene Uhren und Schmuckgegenstände. Laut Polizei kann derzeit noch keine genaue Schadenssumme genannt werden. Derzeit wird von einem fünfstelligen Eurobereich ausgegangen. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter. Auch die Befragung der Anrainer brachte kein Ergebnis. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Einbrüchen um dieselben Täter handelt.