Wechsel bei Kneipp Aktiv-Club: Harrer gab ihr Amt ab. Margarethe Harrer legte aus gesundheitlichen Gründen die Obfrauschaft nieder. Ihr folgte Schriftführerin Maria Fiebrich nach.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 10. Oktober 2020 (04:45)
Wechsel. Der Kneipp Aktiv-Club wählte einen neuen Vorstand. Im Zuge dessen wurde auch daszehnjährige Bestandsjubiläum gefeiert. Am Foto: Altobfrau Margarethe Harrer und die Neo- Obfrau Maria Fiebrich (Mitte).
BVZ

Das Kneipp-Programm, das Hydrotherapeut und Naturheilkundler Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 - 1897), mit visionärer Kraft bei seinen Vorträgen den Menschen ans Herz legte, ist heute noch so aktuell wie damals. Vieles davon ist wissenschaftlich erforscht und medizinisch begründet wie etwa das Kreislauftraining durch regelmäßige Kältereize mit Kaltwassertherapie. Die fünf Kneippsäulen sind Bewegung, Kräuter, Ernährung, Lebensfreude und Wasser.

In der Erdbeergemeinde gründete Margarethe Harrer vor elf Jahren gemeinsam mit drei anderen Interessierten den örtlichen Kneipp-Aktiv Club, der zu Spitzenzeiten 140 Mitglieder aufwies. Vor Kurzem legte sie aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt zurück und übergab es an die Schriftführerin des Vereines, Maria Fiebrich.

Unter Margarethe Harrer, die dazumal gemeinsam mit Gatten Anton Harrer die bekannte Cafè-Konditorei Harrer in Mattersburg aufgebaut hat, hat sich gesundheitsmäßig viel in der Erdbeergemeinde getan: „Wir gründeten eine Pilates-Gruppe und einmal die Woche gingen wir wandern“, berichtet Harrer. Weiters wurde im Hause Harrer ein Kräuterlehrpfad angelegt, in welchem die Obfrau Kräuterführungen durchführte. „Ich habe den Menschen auch gezeigt, was man alles aus Kräutern machen kann und wie man sie am Besten verarbeitet und verwendet“, so die Alt-Obfrau. Regelmäßige Vorträge über gesunde Ernährung und Kochen nach der Kneipp-Lehre standen ebenfalls am Programm. „Wir haben wunderschöne Ausflüge zu Klostergärten, Burgen und Kirchen und auch Theaterfahrten unternommen“, schildert Harrer.

Auch der Wasserpfad zum Wassertreten sowie der 21 Stationen aufweisende Kneipp-Bewegungspfad und der Kneipp-Pavillon entstanden unter ihrer Obfrauenschaft. Der Wiesener Kindergarten, der sich als erster Kneipp-Kindergarten nennen durfte, wurde durch Margarethe Harrer gegründet. „Ich habe alles mit viel Liebe und großer Begeisterung gemacht und war mit Leib und Seele bei der Sache“, so die heute 81-Jährige. Ihr schönstes Erlebnis aber war im Kindergarten, als sie einen Buben fragte, was er denn einmal werden wolle: „Pfarrer Kneipp“ war die Antwort aus dem Mund des Kindes.