Andau

Erstellt am 09. August 2018, 05:00

von Bettina Deutsch

Nach Fund in Badesee: Schildkröte entlarvt. Im Andauer Badesee wurde eine Baby-Schildkröte gefunden. Die Identität des Jungtiers konnte nun entschlüsselt werden.

Fall gelöst. Die vermeintliche Schnappschildkröte hat sich nun als Klappschildkröte entpuppt.  |  BVZ

Mitte Juli sorgte eine scheinbar ausgesetzte Schildkröte im Badesee von Andau ( die BVZ berichtete, siehe hier und unten) für Aufsehen, über die Gattung des herrenlosen Tieres wurde bis dato eifrig diskutiert.

Zu einer außergewöhnlichen Rettungsaktion kam es vor rund drei Wochen im heimischen Gewässer, nachdem sich eine Baby-Schildkröte an einer Luftmatratze zweier Kinder festgebissen hatte. „Das Unglück passierte nur zwei Meter vom Ufer entfernt, sodass unverzüglich Hilfe geleistet werden konnte“, erzählte Bademeister Christian Cölestin damals im Gespräch mit der BVZ.

Umzug in Tiergarten Schönbrunn geplant

Eine acht Zentimeter große Schildkröte hatte an der Schwimmhilfe Gefallen gefunden und konnte mit vereinten Kräften am Ufer des Badesees eingefangen werden. Recherchen des Bademeisters zufolge und nach seiner Kontaktaufnahme mit dem Tiergarten Schönbrunn wurde das gefundene Tier der Gattung der Schnappschildkröten zugeordnet. Deren Haltung soll nur in Terrarien erlaubt sein, in freier Wildbahn kommen sie normalerweise nicht vor. Der ungebetene Badegast wurde noch vor Ort verpflegt und sollte so bald wie möglich in den Tiergarten Schönbrunn überstellt werden.

Grund genug für die BVZ, um nachzufragen, ob die Schildkröte mittlerweile ein neues Zuhause gefunden hat und ob es sich tatsächlich, wie angenommen, um eine Baby-Schnappschildkröte handelt. Darüber wurde nach Erscheinen des BVZ-Artikels diskutiert.

Vom Campingplatz bis zum Badesee

„Das Jungtier befindet sich noch in meiner Obhut und wird Anfang September nach einer veterinärmedizinischen Untersuchung in den Tiergarten Schönbrunn übersiedeln“ erzählt der Bademeister.

Ebenfalls herausgestellt hat sich, dass die Schildkröte bereits einige Tage zuvor von einem Camper gefunden und verpflegt wurde. Aus dem selbst gebastelten „Biotop“ des Finders dürfte sie sich jedoch auf dem Weg zum nahen Gewässer gemacht haben, der Rest ist bekannt.

Auch Vize Christian Alber warf einen Blick auf das in Andau entdeckte Jungtier. Bademeister Christian Cölestin pflegt das Tier bis zur Übergabe an die Experten.  |  Deutsch

„Der Fund ist kein ungewöhnlicher, bereits vor drei oder vier Jahren wurden scheinbar ausgesetzte Schildkröten in unserem Badesee entdeckt“, so Christian Cölestin weiters. Hinsichtlich der tatsächlichen Gattung des Jungtieres konnte der BVZ schließlich der Zoologische Abteilungsleiter Anton Weissenbacher vom Tiergarten Schönbrunn weiterhelfen: „Da das Bild, welches mir von Christian Cölestin zuerst geschickt hat sehr klein war, habe ich zunächst auf eine Gelbbauch- oder Gelbwangenschildkröte getippt. Nun kann ich aber mit Sicherheit sagen, dass es sich um eine Klappschildkröte „Kinosteron baurii“ oder „Sternotherus odoratus“ handelt. Und ja, wir würden sie gerne aufnehmen oder an einen guten Platz vermitteln.“