Weingut Steindorfer erhielt fünf vinophile Sterne. Höchstbewertung für die Trockenbeerenauslese des Apetloner Weinguts Steindorfer bei Blindverkostung.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 28. Juni 2020 (05:22)
Wer ein „Außergewöhnlich“ im Zeugnis stehen hat, darf sich freuen. Dem Weingut Steindorfer, im Bild Juniorwinzer Roland, ist das mit der Trockenbeerenauslese Scheurebe 2017 gelungen.
Birgit Böhm-Ritter

Die „Trockenbeerenauslese Scheurebe 2017“ vom Weingut Steindorfer wurde mit fünf Sternen und somit mit „Außergewöhnlich“ bewertet.

Weinakademiker, Journalisten und Fachleute bewerteten 300 Weine in einer Blindprobe im Rahmen der Verkostung „SELEKTION Wein Burgenland“. Der edle Tropfen des Apetloner Weinguts erreichte nicht nur den 1. Platz in der Kategorie „Edelsüß gereift“, sondern war auch der höchstbewertete Wein der gesamten Verkostung. Kein anderer Wein wurde mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Die besten Weine aus den acht Kategorien kommen nun in das bevorzugte Portfolio der Wein Burgenland. „Ob sprudelnd oder still, ob süß oder trocken, ob weiß oder rot - wir werden allen Weinliebhabern aus nah und fern das Burgenland und seine Weinvielfalt näherbringen“, heißt es auf der Website der burgenländischen Weinmarketingorganisation. Der Fokus der „SELEKTION Wein Burgenland“-Verkostung lag bei näherer Herkunft (DAC und Einzellagen) und ist somit eine Ergänzung zur Landesweinprämierung (siehe Seite 44 bis 47). Für Marketingzwecke werden die besten Weine aus beiden Verkostungen präsentiert.

Die Apetloner Winzerfamilie Steindorfer bewirtschaftet Weingärten auf zehn Hektar – verteilt in Apetlon, Illmitz und Halbturn. Durch diese Streuung ist man von regionalen Wetterereignissen unabhängiger, erklärt Roland Steindorfer, der mit der Entwicklung des Jahrganges 2020 momentan zufrieden ist.

Der junge Winzer ist über die gute Bewertung seines Weines hoch erfreut: „Unsere Trockenbeerenauslese Scheurebe 2017 wird aufgrund dieses Erfolges von der Wein Burgenland als Vorzeigewein bei Masterclasses, Weinreisen und Ausbildungsseminaren für die Bewerbung des burgenländischen Weines im Ausland präsentiert.“