„Rectory“ als neues Event in Jois. Der Wechsel des Vorstandes der Joiser Jugend brachte auch ein neues Fest mit sich. Am 18. Mai wird die Nacht zum Tag gemacht.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 16. Februar 2019 (07:09)
zVg
Das neue Event der Joiser Jugend heißt „Rectory“. Am 18. Mai wird die Nacht zum Tag gemacht. Am Foto: alle Mitglieder der „Joiser Jugend“ mit Obmann Stefan Niessl (4. von links, 1. Reihe). Foto: zVg

Jetzt ist es offiziell: Das neue Event der Joiser Jugend heißt „Rectory“. Seit Feber 2018 ist Stefan Niessl neuer Obmann der Joiser Jugend. Er übernahm das Amt von Nina Wilhelm. Das motivierte Team rund um Niessl hat sich vorgenommen, ein neues, eigenes Fest ins Leben zu rufen und schon heuer das erste Mal zu veranstalten.

Der Name „Rectory“ soll auf den Veranstaltungsort hinweisen. Übersetzt bedeutet es Pfarrhof beziehungsweise Pfarrhaus, und genau dort wird am 18. Mai zu elektronischer Musik getanzt. Das ehemalige Mai Beat-Gelände wird auch in Zukunft Tanzfläche für unzählige Jugendliche des Bezirks sein.

„Das Fest bedeutet für mich Gemeinschaft. Wir als Joiser Jugend besuchen auch gerne solche Feste gemeinsam und daher wollen wir auch so etwas Ähnliches für Jois veranstalten“, betont der Obmann Stefan Niessl.

Getränkespecials und elektronische Musik

Die aktiven Jugendlichen haben drei gemeinsame Ziele im Rahmen der Veranstaltung: gemeinsam organisieren, gemeinsam etwas schaffen und gemeinsam für andere ein unvergessliches Fest gestalten.

„Der Einlass beginnt um 20 Uhr ab 16 Jahren nur mit gültigem Lichtbildausweis. Es wird zahlreiche Getränkespecials bei fantastischer elektronischer Musik an einer einzigartigen Location geben. Kommt vorbei, wenn wir die Nacht zum Tag machen!“, so Stefan Niessl voller Vorfreude.