App macht's möglich: Der Zicksee im 3D-Format. Besucher der Tourismusgemeinde können sich ab sofort virtuell in die Tierwelt der Region einklicken.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 08. März 2019 (06:05)

Mit einem innovativen, neuen Angebot lockt die Gemeinde St. Andrä am Zicksee Gäste und Besucher an den Steppensee. Mithilfe der Technologie „Augmented Reality“ wurden acht Erlebnisstationen für Naturfreunde installiert, zwei davon im Ort, die anderen sechs am und um den See.

App „3D Tierwelt Zicksee Erleben“

Durch eine computergesteuerte Technik auf den Plattformen sowie an den Wänden der acht Erlebnisstationen können auf dem Display des Smartphones verschiedene Tiere dargestellt werden, die optisch verblüffend auf dem Display vor dem realen Hintergrund der Umgebung erscheinen. Um dies zu erleben, muss zuerst eine App heruntergeladen werden, die man unter den Stichworten „3D Tierwelt Zicksee Erleben“ finden und auf das Handy laden kann.

Nach dem Öffnen der App werden verschiedene Funktionen aufgezeigt (unter ihnen ein sehr ausführlicher und übersichtlicher Ratgeber für St. Andrä am Zicksee und Umgebung), darunter auch die Möglichkeit, mithilfe des Handydisplays Seeadler, Wildkarpfen, Graugänse, Ziesel und andere pannonische Tiere nicht nur dreidimensional zu sehen, sondern per Fingerdruck auf das Display sogar in Bewegung (begleitet mit typischen Tier- und Umweltgeräuschen) zu erleben.

Ein echtes Highlight ist dabei die Möglichkeit, dieses Bild nicht nur abzuspeichern und zu versenden, sondern zum Beispiel die Begleitung vor der Kamera mit dem Tier interagieren zu lassen, beispielsweise den Wildkarpfen als virtueller Angler stolz in den Händen präsentieren zu können.

Die ungewöhnliche Idee zur Umsetzung stammt vom Tourismusverband St. Andrä am Zicksee. Das Land Burgenland unterstützte das Projekt mit einer Förderung. Umgesetzt wurde die Technik von der Firma Eltner. Ein weiterer Schritt ist die Ergänzung der acht Erlebnisstationen um Infotafeln, die mit Tipps rund um St. Andrä am Zicksee sowie dessen Sehenswürdigkeiten, Gastronomiebetriebe und anderen Themen wie den Campingplatz aufwarten.