1,8 Millionen für Kittseer Schule. Der neue Turnsaal wurde fertiggestellt, die sanitären Anlagen modernisiert und neue technische Geräte angekauft.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 15. November 2019 (05:28)
Die Kinder der ersten Klasse fühlen sich im neuen Turnsaal pudelwohl. Der zusätzliche Bewegungsraum wurde von allen, Schülern und Lehrern, gut angenommen. Foto: Guttmann
Guttmann

Die Gemeinde Kittsee hat gehalten, was sie versprochen hat: „Die offizielle Bauzeit lief bis 15. Oktober, pünktlich am 16. Oktober wurde der neue Turnsaal für alle Kittseer Schüler freigegeben“, informiert Bürgermeister Hannes Hornek. Er freue sich besonders, dass das Bauprojekt sowohl im finanziellen als auch im zeitlichen Rahmen umgesetzt wurde.

Das Schulzentrum sei nun für die nächsten Jahre auf den neuesten Stand gebracht worden. „Abgesehen von dem Bau des neuen Bewegungsraumes wurden auch die sanitären Anlagen modernisiert, drei mobile Beamer und drei zusätzliche Laptops für die Volksschule angekauft und das Konferenzzimmer der Neuen Mittelschule teilweise erneuert“, weiß Hornek zu berichten.

Der permanente Zuzug in die Grenzgemeinde habe zur Folge, dass das örtliche Schulzentrum stetig ausgeweitet und an die aktuelle Schüleranzahl angepasst werden müsse. „Mit dem Kindergarten, der Volksschule und der Neuen Mittelschule haben wir in unserer kleinen Gemeinde über 600 Kinder. Es ist eine große Aufgabe, dieser Anzahl gerecht zu werden, aber wir tun unser Bestmögliches“, so der Ortschef im Gespräch mit der BVZ.

In den Zubau und die Modernisierung des Kittseer Schulzentrums investierte die Gemeinde insgesamt 1,8 Millionen Euro.