Neuer Kassen-Urologe in Frauenkirchen. Der 38-jährige Facharzt Dr. Roman Neuner übernimmt ab Februar die urologische Kassenstelle in Frauenkirchen.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 17. Januar 2021 (03:34)
Dr. Roman Neuner bietet gemeinsam mit zwei Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern moderne Urologie „am Puls der Zeit“ an. Ab Anfang Februar werden Terminanfragen entgegengenommen.
Schneeweiß

Mit zahlreichen niedergelassenen Ärzten, einem Dialysezentrum sowie der Unfallambulanz ist die Stadtgemeinde Frauenkirchen als medizinisches Zentrum im Seewinkel bekannt. Im September letzten Jahres schlug jedoch die auf Meinungsverschiedenheiten basierende Auflösung der Ordination von Kassen-Urologe Dr. Farsin Karimian hohe Wellen im Bezirk (siehe Infobox).

Nun gibt es aber gute Neuigkeiten für die ärztliche und vor allem urologische Versorgung in der knapp 2.900-Einwohner-Gemeinde. Der 38-jährige Facharzt Roman Neuner übernimmt im kommenden Monat die Kassenstelle für Urologie im Bezirk Neusiedl am See.

Terminvereinbarung ab Anfang Februar möglich

„Geplant ist Mitte bis Ende Februar. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Terminvereinbarungen werden bereits ab Anfang Februar möglich sein“, informiert Dr. Neuner im Gespräch mit der BVZ. Seine Wahlarztordination führe er bereits seit März 2016 – damals noch in Weppersdorf, Bezirk Oberpullendorf. Der Wechsel nach Neusiedl am See erfolgte im Sommer 2020. Diese werde er parallel zur Kassenordination zumindest einen Tag pro Woche weiterführen.

Sein Leistungsangebot umfasst das gesamte Spektrum der ambulanten Urologie. Speziellen Fokus lege er auf die Vorsorge und die Früherkennung des Prostatakarzinoms. Hier könne er mit langjähriger Erfahrung betreffend Prostata MRT und „gezielter“ Prostatabiopsie aufwarten. „Ich bin einer von wenigen Urologen in Österreich, die solch eine ‚Fusionsbiopsie‘ in der eigenen Ordination anbieten. Der Eingriff wird nahezu schmerzfrei in Lokalanästhesie durchgeführt“, erklärt der gebürtige Neusiedler.

Seine urologische Ausbildung hat Dr. Neuner von 2011 bis 2015 am Landesklinikum Wiener Neustadt absolviert. Dort war er danach bis April 2019 als Oberarzt tätig.

Im Mai 2019 habe er sich beruflich neu orientiert und sich dazu entschlossen, die urologische Ambulanz im Gesundheitszentrum der Österreichischen Gesundheitskasse in Floridsdorf zu übernehmen. „Dort hatte ich schon eine Art ‚eigene kleine Kassenordination‘, nebenbei konnte ich meine Wahlarztordination forcieren und ausbauen“, erzählt der 38-Jährige.

Nach seiner beruflichen Neuorientierung folgten auch private Veränderungen. Dass ihm in weiterer Folge die urologische Kassenstelle in seinem Heimatbezirk zugesprochen wurde, „sehe ich immer noch als Wink des Schicksals. Ich freue mich sehr, wieder hier sein zu dürfen und meinen Beitrag zur medizinischen Versorgung des Neusiedler Bezirks leisten zu können.“

Wohnhaft ist er derzeit in der Nähe von Wien – „ich werde allerdings demnächst eine Wohnung in Neusiedl beziehen.“