Erstellt am 14. März 2018, 09:53

von Birgit Böhm-Ritter

„Frühlingserwachen“: Shoppen bis in die Nacht. 16 Neusiedler Gewerbetreibende haben am 16. März ihre Geschäfte unter dem Motto „Frühlingserwachen“ bis 21 Uhr geöffnet.

Vorfreude. Renate Königshofer (Obfrau des Tourismusverbandes) und Ulli Lang (Schuhaus Lang) hoffen auf einen lauen Frühlingsabend, der neben den Aktionen der Unternehmer zum langen Einkaufen ermuntert.  |  Birgit Böhm-Ritter

Es gibt sie schon seit rund 15 Jahren in der Bezirkshauptstadt: die „Lange Nacht der Geschäfte“. Mit Ulli Lang (Schuhaus), Hans Jürgen Gstettner (Herrenmode), Veronika Lehner (Reformhaus) und Birgit Peck (Trachtenmoden) fanden sich damals vier innovative Unternehmer zusammen, die gemeinsam die Idee einer langen Einkaufsnacht kreierten.

Angebote, Aktionen, kleine Schmankerl

Offenbar mit Erfolg. Das Konzept wurde bis heute weitergeführt. 2018 sind mit Ulli Lang und Hans Jürgen Gstettner zwei Unternehmer des Ursprungsteams immer noch dabei – 14 weitere haben sich mittlerweile angeschlossen. Am 16. März halten sechzehn Gewerbetreibende in der Stadt ihre Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet. Besondere Angebote, Aktionen, kleine Schmankerl und edle Tropfen sollen den Kunden einen angenehmen Einkaufsabend bescheren, so die Idee.

Dieses Jahr erstmals mit dabei sind das italienische Modegeschäft Anna Bella und der Friseursalon Haar.Stil&Kunst.

Seit vergangenen Jahr fungiert der Tourismusverband als Veranstalter, der damit den aufgelösten Werbeverein nachfolgt. „Wir unterstützen die Veranstaltung gerne und treten auch als Sponsor auf“, sagt Renate Königshofer. Nun hoffen die Unternehmer auf gutes Wetter, das maßgeblichen Einfluss auf das Kaufverhalten der Kunden hat. Allerdings: „Für uns hat sich die Lange Nacht noch immer ausgezahlt, auch bei Schlechtwetter. Wir sind im Vorfeld aber sehr aktiv und verschicken 500 persönliche Einladungen an unsere Kunden“, betont Ulli Lang.