Neusiedl am See

Erstellt am 09. Juli 2018, 10:24

von APA Red

Heiligenfiguren Nase und Finger abgebrochen. Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen am Kalvarienberg in Neusiedl am See zwei steinernen Heiligenfiguren - Maria und Johannes - Nase und Finger abgebrochen sowie einen Sockel beschädigt.

Beschädigungen an der Statue des Hl. Johannes  |  Landespolizeidirektion Burgenland

Erst vor kurzem war die aufwändige Restaurierung der Kreuzwegstationen nach etwa sechs Jahren abgeschlossen worden. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizei rund 3.000 Euro.

beschädigte Statue des Hl. Johannes  |  Landespolizeidirektion Burgenland

Seit Jahren setzt sich der Verein der Freunde des Kalvarienberges für die Restaurierung der Stationen ein. Mithilfe von Fördermittel und Spenden aber auch durch Eigenleistungen habe man die Restaurierung finanziell bewältigt. "Wir haben 400.000 Euro investiert", erzählte Obmann Franz Renghofer der APA. Nach dem Vandalenakt ist man wieder auf Spenden angewiesen. "Jetzt müssen wir wieder betteln gehen. Denn eine derartige Anlage versichert dir in Österreich niemand", so Renghofer.

beschädigte Statue der Hl. Maria  |  Landespolizeidirektion Burgenland

Wer für die schwere Sachbeschädigung verantwortlich ist, wisse er nicht. "Ich will hier keine Mutmaßungen anstellen. Aber man hat so seine Gedanken. Den Johannes haben sie bereits zum dritten Mal beschädigt. Bisher waren es nur Finger und Nase. Dass sie den Sockel und die Maria jetzt auch beschädigen ist neu", meinte der Vereinsobmann. Laut Polizei wurden am Kalvarienberg Spuren sichergestellt. Renghofer hofft nun, dass die Täter bald ausfindig gemacht werden können.

Beschädigung am Sockel  |  Landespolizeidirektion Burgenland