Kittsee

Erstellt am 14. Mai 2018, 08:57

von Redaktion noen.at

Sportcoupé-Lenker raste bei Polizeikontrolle davon. Bei einer Schwerpunktaktion der Polizei im Bereich Kittsee gab ein Lenker mit seinem Sportcoupe Gas – er konnte angehalten werden

Symbolbild  |  Iammotos/Shutterstock.com

Am Sonntag führte die Polizei im Bereich den Autobahnen A 4 und A6 eine Schwerpunktaktion im Hinblick auf illegale Migration und Schlepperei durch. Dabei versuchten die Polizisten im Gemeindegebiet von Kittsee einen PKW anzuhalten. Das Fahrzeug verringerte die Fahrgeschwindigkeit und kam nahezu zum Stillstand. Als sich die Polizisten dem PKW näherten gab der Lenker plötzlich Vollgas, und fuhr mit durchdrehenden Rädern in Richtung Wien davon.

Sofort wurde eine Nacheile eingeleitet sowie eine Fahndung nach dem Fahrerflüchtigen ausgelöst. Auf der Autobahn A4, Höhe der Ausfahrt Bruck/West, konnte das silberfarbene Sportcoupe schließlich wahrgenommen und angehalten werden. Bei der durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-jährige türkische Lenker keinen gültigen Führerschein besitzt und auch noch nie besessen hat. Dies war seinen Angaben zu Folge auch der Grund, dass er sich der Polizeikontrolle entziehen wollte. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Da die Mitfahrer des Lenkers sichtlich alkoholisiert waren und diesen das Lenken eines Kraftfahrzeuges nicht gestattet werden konnte, wurde das Sportcoupe an Ort und Stelle gesichert abgestellt. Der Lenker wird der BH Neusiedl am See angezeigt.