Deutsch Jahrdorf stellt sich vor. Zubau für Freiwillige Feuerwehr und Wlan-Hotspot für die Volksschule.

Erstellt am 24. September 2020 (00:01)
Schennet

Neuer Wohnraum

Zwölf Bauplätze der Gemeinde stehen derzeit zur Verfügung.

Fleißig gebaut wird im derzeitigen Aufschließungsgebiet der Gemeinde „Am Sportplatz“. Derzeit liegen Ansuchen für drei der Bauplätze zur Bearbeitung auf der Gemeinde, zwölf weitere Bauplätze stehen noch zur Verfügung.

Gemäßigtes Wachstum

Rege Bautätigkeit beobachtet Bürgermeister Gerhard Bachmann am Aufschließungsgebiet „Am Sportplatz“.
Philip Schennet

Das Interesse an Bauplätzen ist in der grenznahen Gemeinde überraschend groß. Bürgermeister Bachmann steht aber für ein gemäßigtes Wachstum, mit dem auch die Infrastruktur in der kleinen Gemeinde mithalten kann.

Dieses Thema ist deshalb auch Bestandteil eines aktuellen Entwicklungskonzeptes, das Deutsch Jahrndorf wie jede Gemeinde bis zum Jahr 2023 dem Land Burgenland übermitteln soll. Für dieses Konzept muss die Gemeinde Überlegungen anstellen, in welchen Bereichen sie sich räumlich weiterentwickeln will. Schwerpunkte sind hier die gewerbliche räumliche Nutzung und die Nutzung rund um den Wohnbau.

Bodenschonend und wirtschaftlich sinnvoll

Ziel ist eine kompakte, bodenschonende und wirtschaftlich sinnvolle Entwicklung der Gemeinde, das heißt es soll vor allem bestehende Infrastruktur genutzt werden. Bevor in etwa zwei Jahren auch die vorhandenen Bauplätze vergeben sein werden, muss sich die Gemeinde Deutsch Jahrndorf daher um neue Aufschließungsgebiete kümmern. Für Bürgermeister Gerhard Bachmann kommen in diesem Zusammenhang zwei bis drei mögliche Erweiterungsgebiete in Frage.

Entgeltliche Einschaltung