Kittsee stellt sich vor. Pfaue machen Schlosspark bunter, zweiter Turnsaal ist fertig, Fachmarktzentrum K2 erweitert im Juli, Sommerfestival Kittsee ab 24.Juli!

Erstellt am 02. Juli 2020 (12:36) – Anzeige
Schennet

Coronakrise

Kittsee im Lockdown

Das „Drücken der Pausentaste“ brachte ungewohnte Stille in den Ort. Im Hintergrund arbeitete jedoch der Krisenstab.

Auch in Kittsee war die Zeit während der Corona-Hauptkrise im März und April sehr ungewöhnlich. Amtsleiterin Heidi Fabsich fühlte sich in der Zeit 50 Jahre zurückversetzt: „Die Stille in Kittsee, komplett ohne Durchzugsverkehr und der Ort wie in einer Pausentaste verhaftet, waren sehr ungewöhnlich und einprägsam.“ Sicherlich haben dies viele Kittseerinnen und Kittseer ähnlich erlebt. Die Mitarbeiter der Gemeinde Kittsee waren täglich für alle Bürgerinnen und Bürger da und halfen in der Notsituation bei Problemen aller Art. Unterstützt durch den Gemeindearzt und die Apotheke konnte die Gesundheitsversorgung im Ort aufrechterhalten werden. Ein Krisenstab tagte regelmäßig und tauschte sich mit Behörden und der Bevölkerung aus. Bei Bedarf wurde Essen direkt an Bewohner zugestellt, genauso wie die Gelben Säcke. Ein Dank an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer und an die Bevölkerung, die Ruhe bewahrt und sich vorbildlich an alle Vorschriften gehalten hat.

Die Gemeinde Kittsee organisierte im Lockdown Essenszustellungen für Risikogruppen.
zVg/Gemeinde Kittsee