Anmeldung für Triathlon 2022 ist bereits möglich

Nach dem gelungenen Triathlon-Wochenende in Podersdorf zog Organisator Daniel Döller ein zufriedenes Resümee – und: Die Anmeldung für 2022 läuft schon bereits.

Erstellt am 19. September 2021 | 01:11
440_0008_8178645_eis37fr_tri_doeller3sp.jpg
Organisator Daniel Döller (l.) freute sich bei der Siegerehrung unter anderen mit den Gewinnern des Austria Triathlons in Podersdorf.
Foto: zVg

Ein paar Tage nach dem arbeitsreichen Wochenende beim Austria Triathlon konnte Veranstalter Daniel Döller glücklich durchschnaufen: „Ich bin sehr zufrieden. Wir hatten ein weiteres unsicheres Jahr hinter uns. Wir haben so viel Arbeit – fast ein ganzes Jahr nur für ein Wochenende – hineingesteckt. Das tolle Feedback der Athleten ist der größte Lohn dafür.“

In der Tat kann Döller auf ein erfolgreiches Event zurückblicken. Zahlreiche Rekorde sind gepurzelt und fast alle Titel blieben in Österreich. „Wir haben einen guten Draht zu den Athleten wie Simone Kumhofer oder Michael Weiss, die Dauergäste bei uns sind. Das ist auch das Schöne am Triathlon. Die Stars koppeln sich nicht ab, da stehen Olympiasieger an der Startlinie mit den Amateuren – einfach zum Angreifen“, berichtet der Podersdorf-Organisator. Dass die Region in den Tagen vor und nach dem Großevent in einem Ausnahmezustand ist, freut Döller natürlich: „Wir versuchen die Region noch mehr einzubinden. Der Triathlon ist ein großer wirtschaftlicher Faktor für den Bezirk Neusiedl. Diese Sportart zeigt sich krisensicher, die Athleten kommen das ganze Jahr.“

Viele Teilnehmer kommen aus Österreich, Deutschland, Ungarn und Tschechien. „Die meisten verbinden die Reise nach Podersdorf auch gleich mit einem Kurzurlaub. Wir haben hier ein sehr familiäres Umfeld, das unterscheidet uns zu den ganzen Ironman- und Challenge-Rennen. Bei uns können die Athleten mit ihren Kindern ins Ziel laufen, das geht sonst nirgendwo!“ Döller, auch Präsident des Wiener Triathlon-Verbandes, arbeitet bereits auf das kommende Jahr hin: „Wir haben schon Zusagen für 2022, das Anmeldeportal ist weiterhin offen. Nächstes Jahr wird es eine Änderung für die Profis geben. Da wird es auch Punkte für die PTO-Weltrangliste (Anm.: Pro Triathlon Organisation) und mehr Preisgeld geben.“