Apetlon

Erstellt am 15. September 2018, 04:00

von Bettina Deutsch

Weingut Steindorfer aus Apetlon unter Finalisten. Das Weingut Steindorfer aus Apetlon tritt als einer von sechs Finalisten um die begehrte „Schlossquadrat-Trophy“ in Wien an.

Engagiert. Roland Steindorfer ist Winzer aus Leidenschaft. Im Mai will er die nächste Auszeichnung mit in die Heimat nehmen.  |  Herbert Lehmann

Zum zehnten Mal wird im „Schlossquadrat“ das Winzertalent des Jahres gesucht. Sechs Finalisten ringen ab Oktober in Wien um die Jungwinzer-Trophy, für das Burgenland geht Roland Steindorfer ins Rennen.

„Bei der Vorentscheidung mitmachen kann jeder österreichische Winzer, der aktuell im „Salon Österreich Wein“ vertreten ist, Verantwortung im Betrieb trägt und maximal 30 Jahre alt ist. Da ich heuer den Salon mit dem „St.Laurent Reserve“ gewonnen habe, wurde ich zur Teilnahme eingeladen“, erzählt Winzer Roland Steindorfer.

Auf rund zehn Hektar wird in Apetlon seit mittlerweile vier Generationen unter dem Motto „Perfektion in Weiß/Rot und Edelsüß“ erfolgreich Qualitätsweinbau betrieben, seit 2012 leitet Roland Steindorfer auch als Geschäftsführer die Geschicke vor Ort. Die Initiative zur Förderung junger Winzertalente wurde 2009 ins Leben gerufen, die eingereichten Weine von einem Expertenteam blind verkostet und nach einem 20-Punkte-Schema bewertet.

„Ich hoffe, dass ich Jungwinzer des Jahres werde, da es mein Ziel ist soviele Menschen wie möglich für die faszinierende Welt des Weins zu begeistern“

Von Oktober bis April haben die sechs Schlossquadrat-Finalisten die Gelegenheit, ihre erlesenen Kreationen vor Publikum zu präsentieren, am 21. Mai 2019 beim großen Finale wird das „Winzertalent 2019“ gekürt. „Am 13. November präsentiere ich im Restaurant „Gergely’s ab 18 Uhr im Rahmen einer Einzelverkostung die wichtigsten Weine meines Weinguts. Die Gäste können mich dann mit ihrer Stimme zum Jungwinzer des Jahres wählen. An der Verkostung kann jeder teilnehmen, darum bitte ich um zahlreiches Erscheinen“, so Steindorfer.

Beim Finale zählen die Stimmen der anwesenden Gäste sowie das Expertenurteil einer Fachjury. „Ich hoffe, dass ich Jungwinzer des Jahres werde, da es mein Ziel ist soviele Menschen wie möglich für die faszinierende Welt des Weins zu begeistern“, gibt der Nominierte preis.

Das Weingut Steindorfer sorgte zuletzt mit seinem „St.Laurent Reserve“-„Salon“-Sieg sowie dem „ORF-Ö1 Rotwein des Jahres“ für Aufsehen in der Branche.