Bühne als gemeinsame Leidenschaft: Burgenland-Duo bei „Young Republic“

Erstellt am 09. Dezember 2022 | 05:07
Lesezeit: 4 Min
Nele Perklitsch (14) und Vanessa Deimbacher (14) mischen die österreichische Kids-Popband „Young Republic“ auf. Die Weidenerin und die Neusiedlerin lieben das Rampenlicht.

Auf der Bühne fühlen sich Nele Perklitsch und Vanessa Deimbacher am wohlsten. Als Teil der neunköpfigen Kids-Popband „Young Republic“ wollen die beiden Mädchen aus Weiden am See und Neusiedl am See nun durchstarten.

Nele ist schon seit dem Frühjahr fixes Bandmitglied und hat bereits 25 Auftritte mit „Young Republic“ hinter sich, darunter ein Auftritt beim Donauinselfest und eine Sommertour durch Österreich mit 20 Auftritten. Ihr Einstieg in die Band wurde auch mit der TV-Kamera dokumentiert.

„Wir haben an verschiedenen Orten gedreht und auch Selfievideos gemacht, die Teil der Serie wurden.“ Nele Perklitsch

Im Magazin „Mega Moment“ wurde die Band auf ihrem Weg zum ersten Konzert begleitet. Die Sendung lief in mehreren Folgen im „Okidoki“-Kinderprogramm auf ORF und zeigte die Teenies beim Gesangscoaching, Tanztraining oder bei den Aufnahmen im Tonstudio für das erste Album.

„Das war natürlich super spannend und aufregend. Wir haben an verschiedenen Orten gedreht und auch Selfievideos gemacht, die Teil der Serie wurden“, schildert die Weidenerin, die schon öfter für Kinderformate vor der ORF-Kamera gestanden ist, etwa für die Sendung „Tolle Tiere“.

„Mir macht es ur Spaß, auf der Bühne oder auch vor der Kamera zu stehen. Ich fühle mich da richtig wohl, es ist aufregend und ich bin auch etwas nervös. Wenn es dann aber losgeht, dann bin ich voll dabei und das ist super“, erzählt die 14-Jährige.

Young Republic könnte jedenfalls ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu ihrem Berufstraum sein. Sie möchte „Schauspielerin oder vielleicht auch Popstar“ werden: „Jedenfalls möchte ich unbedingt auf einer Bühne stehen.“

Und dort steht auch Vanessa Deimbacher am allerliebsten. Aufmerksame BVZ-Leserinnen und -Leser kennen ihren Namen bestimmt. Die Neusiedlerin hat 2021 in der Show „BVZ sucht das größte Talent“ gewonnen. Schon als 10-Jährige nahm sie am Kiddy Contest teil und nun ist sie seit Oktober Bandmitglied bei „Young Republic“.

Geprobt wird fast jedes Wochenende in Wien

Vanessa nutzt jede Gelegenheit, um zu singen, Musik zu machen und zu tanzen. In der Neusiedler Zentralmusikschule nimmt sie Gitarren- und Klavierunterricht, sie singt in den Neusiedler Bandformationen „Captain Minus und die Mathematiker“ sowie „Sunshine Singers“, ist Teil der Volkstanzgruppe und musiziert bei den Familiengottesdiensten in der Neusiedler Stadtpfarrkirche. Im September wirkte sie unter der Leitung von Juci Janoska im Musical „Lilly und die Aliensuppe“ in Bruck mit.

Ihrer Leidenschaft darf Vanessa nun seit knapp zwei Monaten auch bei „Young Republic“ nachgehen. „Es war so toll, alle haben mich ur lieb aufgenommen und nach den ersten zehn Minuten habe ich mich schon so gefühlt, als wäre ich schon seit Anfang an dabei.“

Ein glücklicher Zufall hat Vanessa zur Kids-Popband geführt, nämlich ein Musical-Workshop bei Bandgründerin Felicia Bösenkopf. Die junge Musicalproduzentin hat „Young Republic“ im Sommer 2021 anfänglich mit sechs Kindern gegründet. Mittlerweile sind es neun Gesangstalente.

Geprobt wird fast jedes Wochenende in Wien. Gesungen werden Coverversionen aktueller Hits mit familienfreundlichen Texten. Erst vor einigen Tagen ist der eigens produzierte Weihnachtssong der Band, „This Christmas“ herausgekommen und nun am Markt erhältlich.

Die nächsten Auftritte stehen am 22. Dezember am Ottakringer Weihnachtsmarkt und am 31. Dezember (16 Uhr) beim Wiener Silvesterpfad an. Schon am 17. Dezember performt die Band im Rahmen eines Livestreams für eine Spendenaktion zugunsten des St. Anna Kinderspitals.