So hat der Neusiedler Bezirk gewählt. ÖVP zehn Prozentpunkte vor der SPÖ, FPÖ muss große Verluste hinnehmen.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 29. September 2019 (20:03)
ÖVP
Freude im ÖVP-Bezirksbüro: ÖVP-Regionalmanager Thomas Ranits, Landesrat a.D. Paul Rittsteuer (vorne); 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und ÖVP-Kandidat Gerald Handig.

„Ein Ergebnis, das man sich Einrahmen sollte, denn das sieht man nicht alle Tage“, sagte Landesrat Paul Rittsteuer beim Eintrudeln der ersten Gemeindeergebnisse Sonntagabend.

Erst zum zweiten Mal innerhalb von sechs Jahrzehnten liegt die ÖVP im Bezirk Neusiedl am See vor der SPÖ. 2017 überflügelten die Türkisen die Sozialdemokraten ganz knapp, 2019 ist das Ergebnis mit einem Vorsprung von knapp zehn Prozent ein klares.

Im nördlichsten Bezirk des Burgenlandes erreichte die ÖVP am Wahlsonntag 38,3 Prozent, was einem Plus von 5,8 Prozent entspricht.

Köllner: "SPÖ-Grundmandat dürfte abgesichert sein"

Die SPÖ konnte 28,4 Prozent der Stimmen holen (-3,2 Prozent). Trotz dieser Verluste dürfte der Illmitzer SPÖ-Spitzenkandidat des Wahlkreises Nord das Grundmandat für den Nationalrat bekommen. Maximilian Köllner zeigte sich Sonntagabend zuversichtlich.

„Berücksichtigt man noch die im Ergebnis fehlenden Wahlkarten, so gehe ich davon aus, dass es sich ausgeht“, sagte der 28 Jährige.

Die größten Verluste verzeichnete die FPÖ, die 2019 bei 18,5 Prozent im Neusiedler Bezirk landete. Damit gingen gleich um 8 Prozent weniger Wählerstimmen als 2017 an die Blauen. Ein großes Plus von 5,4 Prozent fuhren dagegen die Grünen ein, insgesamt 7,5 Prozent der Wähler gaben ihre Stimmen der Grün-Partei.

Fünfte Kraft im Bezirk sind die NEOS mit 5,2 Prozent (+ 2 Prozent). Die kleinen Parteien spielten kaum eine Rolle bei der Stimmvergabe: Jetzt (vormals Liste Pilz) 1,3 Prozent (-1,6 Prozent), Wandl, KPÖ und CPÖ blieben unter einem Prozent.

Die Wahlbeteiligung im Bezirk lag bei 70,29 Prozent, allerdings sind die Wahlkarten in diesem Ergebnis noch nicht berücksichtigt. Die Auszählung der Wahlkarten findet erst am Montag statt.

So hat eure Gemeinde gewählt - hier findet ihr alle Gemeindeergebnisse!