„Wurzelwerk“: Ein Familienzentrum schlägt neue Wurzeln. Neuer Name, neues Haus: Seit Kurzem ist das „Wurzelwerk“ auf der Parndorfer Hauptstraße zuhause.

Von Paul Haider. Erstellt am 15. Februar 2019 (06:06)
Haider
Motiviert. Das Motto im Wurzelwerk lautet für Karin Kornfeld, Sophia Szerences und Bernadette Pfaller: „Gemeinsam wachsen“.

Das Parndorfer Familienzentrum hat sich neu erfunden: 2019 hat der gemeinnützigen Einrichtung einen neuen Namen – „das Wurzelwerk“ – und ein neues Haus auf der Parndorfer Hauptstraße gebracht.

Paul Haider
Neues Zuhause. Das „Wurzelwerk“ ist in die Haupstraße 31 umgezogen. Mehr Informationen zum Familienzentrum gibt es im Internet unterwww.gross-und-klein.at

Es ist ein „Happy End“ nach zwei turbulenten Jahren für das Familienzentrum. Zuerst zog sich Gründerin Karina Bartolich im Sommer 2016 zurück und übergab das Amt der Obfrau Karin Kornfeld.

Danach wurde dem Team schnell klar, dass die Räumlichkeiten in der Bahnstraße mit den Anforderungen nicht mehr mithalten konnten.

„Ende letzten Jahres kam die Erkenntnis, dass das Häuschen in der Bahnstraße zu klein geworden ist. Wir haben gespürt, dass mehr Nachfrage da ist als unser Angebot hergibt. Im Februar 2018 war dann klar, dass wir das Zentrum erhalten und gleichzeitig erweitern wollen“, erzählt Karin Kornfeld im BVZ-Gespräch.

Nach einer langwierigen Suche hat Vorstandsmitglied Bernadette Pfaller schließlich das perfekte neue Zuhause für das „Wurzelwerk“ in der Hauptstraße 31 gefunden. Die Gemeinde Parndorf unterstützt das „Wurzelwerk“ weiterhin und übernimmt auch für das neue Gebäude die Mietkosten.

„Garteln“ neu im Kurs-Angebot

Hier hat der Verein nun genügend Bewegungsfreiraum für all seine Kurse und Aktivitäten. Ein besonderer Bonus ist der hauseigene Garten, in dem Kinder und Erwachsene künftig „garteln“ dürfen.

Weitere neue Angebote sollen folgen, verspricht die Obfrau: „Wir wollen eine Anlaufstelle für alle Menschen werden, die in Bezug auf Ernährung, Kindererziehung und Bewegung nicht dem Mainstream folgen.“

Der Fokus im „Wurzelwerk“ liegt indes nach wie vor auf der Familie, wie Karin Kornfeld erklärt: „Das beginnt bei allem, was Schwangersein betrifft. Und wenn das Baby da ist, alles, was Familie werden und sein abdeckt.“ Derzeit bieten im „Wurzelwerk“ sechs Vortragende Kurse wie Elternvorbereitung, Hebammensprechstunden, Mama-Baby-Yoga, Kochwerkstatt und und Spielkreise an.

Das große Eröffnungsfest im „Wurzelwerk“ geht am 6. April ab 15 Uhr über die Bühne.