"Licht ins Dunkel"-Gala: Fast 100.000 Euro gespendet

Aktualisiert am 29. November 2022 | 08:27
Lesezeit: 3 Min
Hunderte Gäste bei der 11. Gala zugunsten der Aktion „Licht ins Dunkel“ in der Hall of Legends im Weingut Scheiblhofer in Andau.

Bereits zum elften Mal fand die in Österreich einzigartige Gala zugunsten der ORF Aktion „Licht ins Dunkel“ statt. Hunderte Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur waren in der Hall of Legends des Weinguts Scheiblhofer in Andau dabei. Die Gala stieß auf eine große Spendenbereitschaft und war mit einem Reinerlös von 99.120 Euro ein voller Erfolg. Auch heuer traten Künstler kostenlos für die gute Sache auf. 

„Durch die Aktion ,Licht ins Dunkel‘ werden immer wieder auch im Burgenland sozial oder gesundheitlich benachteiligte Kinder und deren Familien unterstützt. Ich bin daher allen sehr dankbar, die ihr Herz für diese Menschen öffnen und auch in diesem Jahr ‚Licht ins Dunkel‘ unterstützen, besonders auch bei der „Licht ins Dunkel“-Gala“, so Landesrat Leonhard Schneemann, der Landeshauptmann Hans Peter Doskozil vertrat. „Den Wert einer Gesellschaft kann man daran messen, wie mit den Schwächsten umgegangen wird. Gerade die Inklusion spielt dabei eine große Rolle. Licht ins Dunkel ist hier ein großes Vorbild“, so der Landesrat weiter.

Insgesamt wurden gestern Abend 99.120 Euro gesammelt, 84.120 zugunsten der Aktion „Licht ins Dunkel“, 15.000 Euro gehen an die Burgenländische Krebshilfe.

Die Spendengala zugunsten der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ wurde 2010 von Landeshauptmann a.D. Hans Niessl ins Leben gerufen. In den beiden letzten Jahren konnte die Gala wegen der Covid-19-Pandemie nicht stattfinden. Stattdessen wurden Online-Auktion durchgeführt.