Bald 1.000 Parndorfer in OSG-Bauten. Die Nachfrage nach Wohnraum in Parndorf ist ungebrochen hoch. Derzeit arbeitet die OSG an vier Projekten im Ort.

Von Paul Haider. Erstellt am 20. Februar 2019 (06:42)
Architekten Taschner-Klinger
Großprojekt Nummer 1: Auf der Neudorferstraße entstehen knapp 100 Wohnungen und 14 Reihenhäuser.

Jeder fünfte Parndorfer Gemeindebürger lebt heute in einer Wohnung der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG). In den letzten 25 Jahren hat die OSG 400 Wohnungen und Reihenhäuser im Ort errichtet, in denen 900 Menschen ein Zuhause gefunden haben.

Diese Zahl dürfte in den kommenden Jahren noch deutlich höher werden. Aktuell sind in Parndorf 129 weitere Wohnungen und 14 Reihenhäuser der Genossenschaft im Entstehen. Die BVZ hat eine Übersicht über alle Projekte bekommen, an denen im Moment in Parndorf gearbeitet wird.

Kandelsdorfer
Großprojekt Nummer 2: Am Standort des ehemaligen Gasthauses Manz sind 29 Wohnungen und eine Arztpraxis im Werden.

Der OSG-„Hotspot“ liegt 2019 auf der Neudorferstraße. Der erste Bauabschnitt mit 49 Wohnungen, an dem seit dem Sommer 2017 gearbeitet wird, steht kurz vor der Fertigstellung. Das Bauwerk, das vom Architekturbüro Taschner-Klinger geplant wurde, verfügt über Wohneinheiten in verschiedenen Größen: von der Single-Wohnung bis zum Familien-Zuhause mit drei Schlafzimmern.

Doch damit ist noch lange nicht Schluss mit der Bautätigkeit auf der Neudorferstraße. OSG - Pressesprecherin Kristina Goger bestätigt gegenüber der BVZ: „Aufgrund der großen Nachfrage wurde nunmehr der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt gegeben.“

Noch vor dem heurigen Osterfest soll der Spatenstich für weitere 49 Wohnungen, davon 28 mit Tiefgaragenplätzen, erfolgen. Zusätzlich werden in diesem Bauabschnitt 14 Reihenhäuser mit einer Wohnfläche zwischen 99 und 113 Quadratmetern errichtet.

Naglreiter-Filiale mit Wohnungen im 1. Stock

Ebenfalls noch heuer will die OSG den Bau einer Naglreiter- Filiale im Kreuzungsbereich B50 und Hanaweg angehen. Im Obergeschoss der Bäckerei werden vier weitere Wohnungen untergebracht.

Beim vierten und vorerst letzten OSG-Projekt, an dem heuer gearbeitet wird, soll ein besonderes Augenmerk auf die soziale Komponente gelegt werden. „Am Teich“, am Standort des ehemaligen Gasthauses Manz, entsteht ein Bau mit 27 Wohnungen und einer Arztpraxis. Die barrierefreien Wohnungen im Erdgeschoss werden für Betreutes Wohnen geeignet sein.