Zurndorf

Erstellt am 03. Februar 2019, 06:28

von Saskia Jahn

Billa wird erneuert. Seit 19. Jänner ist die REWE-Filiale in Zurndorf geschlossen. Mitte Mai soll der modernisierte Supermarkt wiedereröffnet werden.

Neueröffnung im Mai. Seit 19. Jänner sind die Türen der Billa-Filiale in Zurndorf (am Foto) verschlossen. Die REWE International AG plant einen Umbau und eine Umstrukturierung des Gebäudes.  |  Saskia Jahn

Seit 19. Jänner sind die Türen der Billa-Filiale in Zurndorf verschlossen. Das ist aber kein Grund zur Beunruhigung. Die REWE International AG plant einen Umbau und eine Umstrukturierung des Gebäudes. Das Unternehmen hat sich vorgenommen, die neu gestaltete Filiale in Zurndorf bereits Mitte Mai wiederzueröffnen.

Der Bürgermeister Werner Friedl freut sich über die modernisierte Einkaufsmöglichkeit in seiner Gemeinde: „Das Gebäude selbst hat einfach schon ein gewisses Alter erreicht, wo eine Erneuerung irgendwann unumgänglich ist. Die Verkaufsfläche wird im Zuge dessen gleich um ungefähr 100 Quadratmeter vergrößert, dafür müssen sechs Parkplätze weichen. Aber das ist kein Problem, es werden immer noch genügend Parkplätze zur Verfügung stehen.“

Die REWE International AG habe bei dem Bau gewisse Vorgaben zu befolgen, die auch Grund für die rasche Wiedereröffnung seien.

Ziel sei, die Schemata aller Billa-Filialen in Österreich aneinander anzugleichen, erklärt der Ortschef: „Die Aufteilung ist dann in jeder Filiale die gleiche. Wenn man hinein kommt, ist da gleich die Obst-Abteilung, gegenüber die Gebäck- und Wursttheke und so weiter. Alle Filialen sollen gleich ausschauen und gleich aufgebaut sein. Es ist dann also egal, ob man in Gols, in Zurndorf oder in Winden seinen Einkauf erledigt, man findet sich überall wunderbar zurecht.“