RaiKa in Tadten sperrte zu. Die Tadtener Filiale der Raiffeisenbank Seewinkel-Hansag ist seit Montag geschlossen. Das Gebäude steht zum Verkauf.

Von Paul Haider. Erstellt am 17. September 2020 (04:02)
„For Sale“. Das Bankgebäude in Tadten wird von Raiffeisen Immobilen nun verkauft. Der Preis: 280.000 Euro.
Raiffeisen

Wer am Montag in Tadten Bankgeschäfte erledigen wollte, stand bereits vor verschlossenen Türen: Die örtliche Raiffeisenbank wurde mit 14. September geschlossen.

Wie Alexander Szigeth, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Seewinkel- Hansag die BVZ informierte, werde das Bankstellennetz im Seewinkel nun auf die Filialen in Wallern und Andau konzentriert. Laut Szigeth werde es aufgrund der hohen Ausbildungsvorschriften der Europäischen Bankenaufsicht immer schwieriger, kleine Bankstellen aufrecht zu erhalten. Zudem werden immer mehr Finanzgeschäfte über das Internet abgewickelt: „Dank des technischen Fortschrittes in den letzten Jahren nützen immer mehr Kunden das Online- und Selbstbedienungsangebot unserer Bank und die Frequenzen in den Bankstellen haben sich in den letzten 15 Jahren halbiert“, erklärt Alexander Szigeth.

Das bisherige Bankgebäude steht auf der Plattform „willhaben.at“ nun um 280.000 Euro zum Verkauf. In Tadten soll es weiterhin einen Bankautomaten für Geldbehebungen, Überweisungen und Kontoauszüge geben. Wo genau, steht allerdings noch nicht fest. Für größere Bankgeschäfte und Beratungsgespräche müssen Tadtener Raiffeisen-Kunden nun in die Nachbarortschaft Andau fahren. „Abgesehen von der größeren Entfernung zur Bankstelle ändert sich nichts. Sämtliche bestehenden Produkte bleiben unverändert, der Kunde hat hier keinen Handlungsbedarf. Die gewohnten Ansprechpartner werden zukünftig in der Bankstelle in Wallern für die Kunden zuständig sein“, betont Alexander Szigeth.