Erstellt am 09. Juli 2018, 04:00

von BVZ Redaktion

450.000 Seiten vom Burgenland. Burgenlands vielseitigste Zeitung liefert Woche für Woche das Beste von Zuhaus‘. Seit Juli 2003 wurden mehr als 7,5 Millionen Köpfe abgebildet.

Vielseitigstes Medium im Land. Chefin von Dienst Michaela Grabner kann mit ihren 1,52 Metern den Stapel an BVZ-Ausgaben, die jedes Jahr in den sieben Bezirken erscheinen, noch gerade eben so überblicken.  |  BVZ

„Wir sind der Spiegel der burgenländischen Gesellschaft und somit ein Fixteil im Leben der Burgenländer“, lautet das Motto der BVZ. Dass man dieses seit 15 Jahren zu leben versucht, verdeutlichen die Zahlen. Seit Erscheinung der ersten sechs Regionalausgaben am 2. Juli 2003 wurden von den BVZ-Mitarbeitern rund 450.000 Seiten über das Burgenland produziert. Jedes Jahr werden rund 500.000 Köpfe abgebildet – das sind in fünfzehn Jahren mehr als 7,5 Millionen Köpfe.

40 Prozent Reichweite laut Media Analyse

BVZ

Die Media Analysen der vergangenen Jahre weisen für die BVZ konstant eine Reichweite von um die 40 Prozent aus. 116.000 Leser hat die jüngste Media Analyse 2017 in Österreich für die BVZ gezählt. Dass die BVZ ein wichtiger Begleiter für die Burgenländerinnen und Burgenländer ist, zeigt die Zahl, dass mehr als 288.000 Menschen die BVZ zumindest gelegentlich lesen. Mit dem Online-Portal BVZ.at erreicht man bis zu 200.000 Unique Clients, im Schnitt um die 150.000. „In Summe erreichen wir über unsere Plattformen über 200.000 Menschen bei 293.000 Einwohnern“, freut sich Chefredakteur und Geschäftsführer Markus Stefanitsch über die positive Entwicklung der BVZ.

Dass die BVZ auch für die Wirtschaft ein wichtiger Partner ist, zeigt, dass rund 12.500 Inseratenkunden auf die BVZ bei der Verbreitung ihrer Werbebotschaften setzen. So sind in den vergangenen fünfzehn Jahren rund 80.000 Inserate und 3.800 PR-Artikel erschienen. Darüber hinaus werden jährlich zusätzlich zu den sieben BVZ-Qualitätswochenausgaben 180 Sonderprodukte produziert.