Oberpullendorf

Erstellt am 16. Januar 2019, 05:46

von Michaela Grabner

Oberpullendorf: Neues Röntgeninstitut startet im Sommer. Radiologe Stephan Schamp-Hertling siedelt sich mit neuer Ordination in der Augartengasse an.

Symbolbild   |  create jobs 51/Shutterstock.com

Die Erdarbeiten haben bereits begonnen: In der Augartengasse errichtet Stephan Schamp-Hertling eine rund 700 Quadratmeter große barrierefreie konventionelle Röntgenpraxis.

Nachdem der Kassenvertrag seines Vaters, Radiologe Günther Schamp, mit 31. Dezember 2018 ausgelaufen ist, war die radiologische Kassenstelle in Oberpullendorf im Herbst neu ausgeschrieben worden.

Auch ausreichend neue Parkplätze werden geschaffen

„Im Rahmen der Stellenausschreibung durch die Ärztekammer bzw. Burgenländische Gebietskrankenkasse war ich aufgrund meiner fachlichen Qualifikation deutlich vor den anderen Mitbewerbern und somit erstgereiht“, schildert Schamp-Hertling. „Da mein Vater nicht in Pension gehen und das Röntgeninstitut inklusive CT/MRT in der bestehenden Ordination in der Augasse 8 auf Wahlarztbasis weiter betreiben will, war eine nahtlose Übernahme der Ordination am alten Standort mit 1. Jänner 2019 nicht möglich. Da ich es immer gewohnt war, meinen Patienten die bestmögliche Qualität zu bieten, war für mich nur ein kompletter Neubau der Ordination mit volldigitalen Röntgengeräten der neuesten Generation an einem anderen Standort in Oberpullendorf die einzig sinnvolle Option.“

Die Investitionskosten des gesamten Projekts werden wahrscheinlich knapp unter 3 Millionen Euro betragen. Die Wahl für den Standort in der Auggartengasse fiel in Absprache mit der Gemeinde aufgrund der zentralen Lage und der günstigen Verkehrsanbindung (Einfahrt über Eisenstädter Straße/ Kammergasse).

„Weiters werden dort auch ausreichend neue Parkplätze geschaffen“, erklärt Stephan Schamp-Hertling. Er wird in seinem neuen Institut sämtliche konventionelle Kassenleistungen anbieten wie Mammographie mit Tomosynthese, Ultraschall sämtlicher Regionen, Röntgen aller Skelettabschnitte inklusive Lungenröntgen und Abdomen, Knochendichtemessungen und sämtliche Durchleuchtungsuntersuchungen. „Wenn das Wetter mitspielt und der Bauplan hält, sollte die neue Röntgenpraxis mit Sommer 2019 eröffnet werden“, freut sich Schamp-Hertling.