Bessere Bahn-Bus-Anbindung Deutschkreutz – Eisenstadt. Neue VOR Regio Buslinie verbindet Bahnhof Wulkaprodersdorf mit Eisenstadt

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 29. Dezember 2019 (16:20)
VOR Bus

Das neue Jahr bringt eine weitere Verbesserung für burgenländische Öffi-Nutzer: Im Auftrag des Landes bestellt der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) für Bahnfahrgäste, die aus Richtung Deutschkreutz kommen und am Bahnhof Wulkaprodersdorf umsteigen, eine neue Regionalbuslinie Richtung Eisenstadt. Das zusätzliche Busangebot ab Wulkaprodersdorf gilt ab 7. Jänner 2020. „Es hat sich gezeigt, dass es Verbesserungsbedarf bei den Wartezeiten beim Umstieg auf Anschlusszüge gibt. Nun wurde ein Weg gefunden, der ein rascheres Vorankommen ermöglicht sowie eine Ausweitung des Angebots bringt – eine Lösung im Sinne unserer Pendlerinnen und Pendler“, so Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner.

Aktuell ist der stündliche Anschluss in Wulkaprodersdorf von Zug auf Zug nicht optimal, da zwischen 05:04 und 05:20 Uhr sowie 08:04 und 08:20 Uhr eine Viertelstunde Wartezeit herrscht. Mit dem Bus verkürzt sich die Umstiegszeit auf vier Minuten, darüber hinaus bietet die Linie für Pendlerinnen und Pendler den Vorteil, dass in Eisenstadt weitere Gebiete, wie z.B. die Gewerbegebiete entlang der Mattersburger Str., der Domplatz sowie das Landhaus erschlossen werden.

Insgesamt wird in der Früh somit einmal stündlich eine rasche Umsteigeverbindung Deutschkreutz – Wulkaprodersdorf – Eisenstadt mit Zug–Zug-Anbindung (am Bahnhof Wulkaprodersdorf zu den Minuten .41 und .45) und einmal stündlich eine Anbindung via Zug–Bus (am Bahnhof Wulkaprodersdorf zu den Minuten .04 und.08) geschaffen.

Der Linienfahrplan 1823 steht bereits unter www.vor.at zum Download bereit. Im VOR AnachB Routenplaner (anachb.vor.at) wird die Linie ebenso bereits angezeigt, der Routenplaner kann auch als App runtergeladen werden.