Horitschonerin bei „Wedding Award“ am Stockerl. Visagistin Cornelia Seyr aus Horitschon holte sich in der Kategorie „Bestes Brautstyling“ den zweiten Platz.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. Februar 2019 (04:52)
zVg
Konnte sich über den zweiten Platz freuen. Cornelia Seyr.

Vergangene Woche wurde der vierte „Austrian Wedding Award“, eine Auszeichnung für die herausragendsten Talente und kreativsten Köpfe der österreichischen Hochzeitsbranche, verliehen. Unter 800 Einreichungen schaffte es Visagistin Cornelia Seyr aus Horitschon unter die Top Drei.

Sie war die einzige Finalistin aus dem Burgenland. „Zur Nominierung kam es so, dass ich dieses Jahr Fotos von einem tollen Fotografen (Andrea Indrich) eingereicht hatte. Anfang Jänner habe ich dann erfahren, dass ich im Finale (unter den Top Drei von 800 Einreichungen) in der Kategorie ‚Bestes Brautstyling‘ bin“, schildert Seyr.

Letztendlich durfte sie den zweiten Platz mit nach Hause nehmen. „Ich freue mich riesig über den zweiten Platz. Damit hätte ich niemals gerechnet, dass ich gleich beim ersten Mal soweit komme. Aber ohne meinen Mann, meiner Familie und meinen Freunde wäre ich nie soweit gekommen und deshalb bin ich ihnen sehr dankbar“, freut sich Seyr.