"Markt der Erde" in Lutzmannsburg feierte Geburtstag. Der zweite Markt der Erde im Burgenland wurde ein Jahr alt und zum „Slow Food Earth Market“ ernannt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. April 2019 (02:45)
BVZ
Beim Markt der Erde. Monika Liehl von Slow Food Burgenland überreichte Ratsvikarin Silvia Toth, Kerstin Rohrer und Luca Zeichmann die Auszeichnung.

Grund zum Feiern hatte am vergangenen Samstag der Markt der Erde in Lutzmannsburg, eine Plattform für regionale Produkte. Denn er wurde zum 68. Slow Food Earth Market weltweit ernannt und ist neben dem Markt der Erde in Parndorf der zweite Earth Market in Burgenland und neben dem Regional Markt Horn-Markt der Erde der dritte in Österreich. Die Ernennung zum Earth Market war immer ein großes Ziel der Organisatoren rund um Kerstin Rohrer.

„Ab heute sind wir offiziell ausgezeichnet. Wir wollen weiterhin das regionale Lebensmittelhandwerk fördern“, so Kerstin Rohrer. Neben der Auszeichnung wurde noch der erste Geburtstag gefeiert. „Es wird ein breites Spektrum angeboten. Angefangen von Grundnahrungsmitteln bishin zu Spezialitäten. Immer mehr Aussteller wollen bei unserem Markt der Erde im Lutzmannsburger Pfarrstadl teilnehmen. Das ist ein positives Zeichen für den Markt“, schilderte Kerstin Rohrer.