Croatisada Open Air: Musik und Campen vereint. Bands wie Folkshilfe, Yasmo & die Klangkantine, Coffeeshock Company oder Max Schabl werden das Festival rocken. Auch einen Campingplatz soll es heuer geben.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 22. Februar 2019 (05:47)
Roznyak
Stehen heuer wieder auf der Bühne. Die Jungs der Coffeeshock Company mit Mario Stübler, Marco Blascetta, Nikola Zeichmann, Mani Bintinger, Rafael Stern und Filip Tyran sowie Andreas Karall (nicht am Foto) werden am Samstag den KUGA-Park zum Beben bringen. Mit im Gepäck sind neue Songs.

Am 5. und 6. Juli geht das Croatisada Open Air im Großwarasdorfer KUGA-Park in die dritte Runde. Auch heuer stellte das Organisationsteam rund um Mani Bintinger ein einzigartiges Line Up auf die Beine. „Das Line Up ist wie jedes Jahr eine besondere Herausforderung bei der Croatisada. Unser Ziel ist es, darauf zu achten, sowohl ein breit gefächertes Publikum anzusprechen, als auch im gleichen Moment ein Zeichen der Mehrsprachigkeit zu setzen. Das ist nicht immer leicht umsetzbar und bedarf langer Vorbereitungen, um diesen internationalen Touch gut zu präsentieren. Als Vorbild dienen uns dabei unsere Freunde aus dem Süden vom Picture On Festival“, schildert Bintinger. Die Highlights des heurigen Line Up sind definitiv die Österreichischen Shooting-Stars Folkshilfe und Yasmo & die Klangkantine. Aber auch Locals wie die Coffeeshock Company und Max Schabl, erstmalig in Bandbesetzung mit dem Volk der Mäuse, dürfen heuer nicht fehlen.

„Besonders stolz sind wir heuer auf die Einführung des Camping-Platzes. Somit können wir unseren Besuchern erstmalig anbieten, in Großwarasdorf zu campen. Details dazu werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Momentan führen wir mit der Gemeinde noch Gespräche, um eine bestmögliche Umsetzung dafür zu ermöglichen. Wichtig ist die Einführung jedoch auch deshalb, weil wir damit einen großen Schritt in Richtung Festival-Standard gehen“, so Bintinger abschließend.