Großwarasdorf

Erstellt am 14. Februar 2019, 05:46

von BVZ Redaktion

Legale Hanfplantage im ehemaligen Gasthaus geplant. Legale Hanfplantage (CBD) für medizinische Zwecke soll entstehen. Luft- und Lärmemissionen stehen für Betreiber Georg Derdak und René Reiser im Vordergrund.

Symbolbild  |  NOEN, zVg

Das Gasthaus Derdak steht seit der Schließung leer. Nun wurde ein neuer Verwendungszweck dafür gefunden. Gasthausbesitzer Georg Derdak und René Reiser vom Krautwerk in Oberpullendorf planen eine legale Hanfplantage im ehemaligen Gasthaus zu errichten.

„Zum einen werden wir Cannabispflanzen produzieren und zum anderen auch Pflanzen zum Blühen bringen. Die Hanfblüten sind der Rohstoff, aus dem CBD-Öl gemacht wird“, erklärt Reiser. Cannabidiol (CBD) ist eines der wichtigsten Cannabinoide und ist der nicht berauschende Wirkstoff der Cannabispflanze. CBD kann zum Beispiel helfen, Schmerzen zu hemmen. Im ehemaligen Festsaal sind drei Anbauräume sowie ein Mutterpflanzenraum geplant. Pro Anbauraum haben zwischen 500 und 700 Pflanzen Platz. „Das heißt pro Jahr werden 500 Kilogramm Blüten, also Rohware produziert“, so Reiser.

500 Kilo Blüten pro Jahr

Im Wirtshaus selbst soll ein Geschäftslokal entstehen, wo Produkte verkauft werden sollen, um selbst Pflanzen züchten zu können bzw. sollen Produkte mit CBD, wie zum Beispiel Naturkosmetik aus Hanf mit CBD, Extrakte zum Kochen, Hanfsamen und vieles mehr verkauft werden. „Natürlich stehen beim Umbau die Luft- und Lärmemissionen im Vordergrund. Die legale Hanfplantage soll für medizinische Zwecke dienen“, so Georg Derdak.

Ende März, Anfang April sollen die Umbauarbeiten fertiggestellt sein und mit der Pflanzenzucht begonnen werden. „Nach drei Monaten erwarten wir die erste Ernte“, so Derdak abschließend.