Campen auf dem Weingut. Seit Anfang September können Wohnmobilbesitzer auf dem Areal von Eichenwald Weine in Horitschon übernachten und Ruhe sowie die Weinkulturlandschaft genießen.

Von Isabella Kuzmits. Erstellt am 17. September 2020 (05:55)
An den schönsten Orten übernachten. 24 Stunden nach Bekanntgabe haben bereits die ersten Wohnmobilbesitzer die Stellpatz-Möglichkeit bei Eichenwald Weine genutzt.
zVg

Die Welt auf eigenen Wegen entdecken und an den schönsten Orten übernachten. Das ist ab sofort mit dem Wohnmobil bei Eichenwald Weine auf dem 40.000 Quadratmeter großen Gelände des Weinguts inmitten der Riede Gfanger im Blaufränkischland möglich. Konkret werden seit Anfang September Stellplätze für Wohnmobile, die für ein bis zwei Tage genutzt werden können, angeboten.

„Unser Angebot richtet sich an Genussreisende, die mit ihrem Wohnmobil das Burgenland beziehungsweise die Region Ostösterreich und Westungarn bereisen und entdecken möchten. Der Ansatz für die Idee liegt darin, dass wir das Weingut in vielfältiger Weise für Genießer und Weinfreunde öffnen und zugänglich machen möchten. Das Weingut von Eichenwald Horitschon soll für Kulturevents, private Feiern, Genussveranstaltungen, Firmenveranstaltungen, Workshops und eben auch für ‚mobiles Übernachten‘ an den schönsten Plätzen stehen. Nach Gesprächen mit Freunden, die selbst Wohnmobil-Besitzer sind und zu den schönsten Genussorten im Friaul, Slowenien usw. fahren, war schnell klar, wir müssen diese Idee zügig umsetzen“, so Marketingleiter Johannes Berger.

Auf dem Eichenwald Weine Weingut gibt es zwar keinen klassischen Campingplatz mit der üblichen Campingplatz-Infrastruktur. Frischwasser und Strom kann aber aktuell auf Wunsch bereitgestellt werden und wird in Zukunft vermutlich auch fix installiert. Aktuell ist die Anzahl an Stellplätzen auf 10 limitiert. „Die Stellgebühr beträgt 20 Euro pro Tag und wird bei einem Weineinkauf nachgelassen. Eine Kellerführung mit kommentierter Weinverkostung ist beinahe jederzeit möglich“, ergänzt Johannes Berger.